Eine Rundwanderung über den Hülserberg und durch das NSG Hülserbruch bei Krefeld

Inhaltsverzeichnis

Infobox
Tourenkarte Rund um den Hülserberg und durch das NSG Hülserbruch
GPX-Download
Tourbeschreibung
Bildergalerie
Fazit

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Infobox

Tourname : Rund um den Hülserberg und durch das NSG Hülserbruch
Länge : 10,8 km
Dauer : ca. 2:50 h
Tourbeschreibung : Start am Bahnhof Hülserberg über Rennstieg zum Aussichtsturm, vorbei an
den Wildfreigehegen und durch das Hülserbruch um den Inratherberg . Zurück
über den Heinrich-Mertens-Weg vorbei an der Hülser Bergschänke zum
Parkplatz am Bahnhof Hülserberg
Sehenswürdigkeiten : Hülserberg Bahnhof (Schluff Dampfeisenbahn), Aussichtsturm,
Widfreigehege, Forsthaus Hubertus
GPX Download :
Einkehrmöglichkeiten : Hülser Bergschänke
Sonstiges : –
Bewertung : **


Am Hülserberg
Am Hülserberg

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Tourenkarte Rund um den Hülserberg und durch das NSG Hülserbruch

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

GPX-Download

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Tourbeschreibung Rund um den Hülserberg und durch das NSG Hülserbruch

Startpunkt unserer Tour ist der Wanderparkplatz am Schluff Dampfzug Bahnhof Hülserberg (Talring 112, 47802 Krefeld). Vom Parkplatz kommend biegen wir hinter dem Bahnübergang am Hülser Bahnhof rechts in die Straße Rennstieg, der wir bis zum Hohlweg folgen. Auf dem Rückweg nutzen wir die Alternative parallel zum Rennstieg über einen schmalen Pfad entlang der Abbruchkante.

Wir überqueren die Straße Hohlweg und folgen auf der anderen Seite weiter dem Rennstieg, den wir auf Höhe einer Sitzbank nach der ersten Kurve rechts in den Wald verlassen. Das erste Teilstück geht parallel zum Hohlweg und orientiert sich später in Richtung Hülser Bergschänke und Spielplatz. Weiter geht es zum ersten Höhepunkt unserer Tour dem Aussichtsturm.

Vor dort folgen wir dem Weg Richtung Wildschweingehege. Am Wildschweingehege geht es bergab vorbei am Damwildgehege. Unten angekommen biegen wir links in den Talweg ab und folgen diesem zur ersten Möglichkeit rechts abzubiegen. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich ein Insektenhotel, wo wir das Hülserbergareal verlassen.

Hülserberg Aussichtsturm
Hülserberg Aussichtsturm

Wir durchwandern das NSG Hülserbruch immer geradeaus auf einem breiten Wanderweg neben dem sich ein Reitweg befindet Auf halber Strecke überqueren wir den Disteldykgraben und wander weiter bis zum Hubertushof.

An der Straße halten wir uns links auf den Radweg und überqueren nach ca. 50 m rechts die Straße. Weiter geht es „Am Steegerbruch“ immer geradeaus bis zum Inrather Berg.

Den Inrather Berg umrunden wir rechts gegen den Uhrzeigersinn. Am Angelteich biegen wir links vom Langen Dyk ab und passieren den Inrather Berg auf der Südseite zwischen alter Schießanlage und Angelteich. Wir folgen dem Weg entlang des Waldrandes bevor wir am Rastplatz wieder links in den Wald abbiegen.

Am Inratherberg
Am Inratherberg

Durch den Wald geht es bis zum Sprudeldyk, in den wir Links einbiegen. Ab dort folgen wir dem Sprudeldyk über einen breiten Wanderweg in Richtung Norden bis zum Plankerdyk auf dem wir bereits auf dem Hinweg etwas westlich die Umrundung des Inratherbergs begonnen haben.

An der Bank folgen wir dem Plankerdyck rechts bis zur ersten Möglichkeit links abzubiegen. Über einen breiten Wander- und Reitweg geht es vorbei am Herbert Casemir Gedenkstein zurück zur Straße, die wir bereits auf dem Hinweg in Höhe des Hubertushof überquert haben.

Reiter im NSG Hülserbruch
Reiter im NSG Hülserbruch

Nach ca. 250m geht es rechts in den Weg Junkersdyk. Vorbei an 2 einsamen Höfen biegen wir nach ca. 300 m links wieder in den Wald ab. Wir folgen dem Weg bis zum Rotwildgehege wo wir uns rechts halten. Vor einer kleinen Brücke geht es links bergan vorbei am Heinrich Merten Gedenkstein.

Wir folgen dem Weg. Oben angekommen, halten wir uns halb links wieder in Richtung Aussichtsturm und Wildgehege. Wir passieren den Aussichtsturm diesmal auf der östlichen Seite und folgen in der Verlängerung der Straße Rennstieg. Von dort machen wir einen kurzen Abstecher zur Hülser Bergschänke und Wanderparkplatz.

Der Parkplatz bietet sich als alternativer Startpunkt an. Zurück geht es wieder zum Rennstieg.

Wir wandern über den Rennstieg bis zum Hohlweg und überqueren diesen wie zu Beginn unserer Tour. Nach 300 m können wir links in einen schmalen Pfad abbiegen. was ich bereits zu Beginn unserer Tor beschrieben habe oder aber weiter der Straße Rennstieg bis zum Hülserberg Bahnhof folgen. Von dort haben wir nach wenigen Metern unseren Ausgangspunkt wieder erreicht.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Bildergalerie

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Fazit

Eine schöne Wanderung, die aber bei weiten nicht an meine anderen Touren in 2020 herankommt. Natürlich war die Hülser Bergschänke und auch der Aussichtsturm coronabedingt geschlossen. In den Wildgehegen haben wir leider keine Tiere gesehen. Allerdings muss ich der Fairness halber sagen, haben wir uns auch keine Mühe gegeben entlang des Zaunes danach zu suchen. Ein großes Manko ist, das es im gesamten Bereich keine Übersichtskarten, mit Ausnahme des Waldlehrpfades, gibt oder wir diese nicht gefunden haben. Meine Empfehlung ist Handy GPS-Navigation mit meinem GPX-Download zu nutzen.

Logo Niederrheinscout2


Viel Spaß beim Nachwandern
Euer Niederrheinscout

Armin Jackels

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Aussichtsplattform Hülserberg Aussichtsturm
Aussichtsplattform Hülserberg Aussichtsturm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.