Kurzbeschreibung

Die Sechs-Mühlenrunde Rickelrath führt uns an insgesamt sechs heute noch existierenden Wassermühlen vorbei. Von der Rickelrather Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt wandern wir entlang des Mühlenbachs, durch den Beeckerwald und dann weiter flussabwärts entlang des Beeckbachs und der Schwalm über Schwaam zurück in das Angerdorf Rickelrath.

Folgende Mühlen werden wir besuchen Schrofmühle, Buschmühle, Holtmühle, Ophover Mühle, Wegberger Mühle und Molzmühle.

Auf dieser Tour wurde ich begleitet von einem vier Damen Quartett . Es war meine erste geführte Wanderung als Niederrheinscout. Ich glaube, es hat allen sehr gut gefallen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Infobox

Tourname > Sechs-Mühlenrunde Rickelrath
Länge > 13,8 km
Dauer > 3:24 h
Höhenmeter >
Anfahrt > Google Maps
Tourbeschreibung > Von der Rickelrather Pfarrkirche St. Mariä wandern wir entlang des Mühlenbachs, durch den Beeckerwald und dann weiter flussabwärts an Beeckbach und Schwalm über Schwaam zurück nach Rickelrath
Sehenswürdigkeiten > Anger Rickelrath, historisches Rickelrath, Schrofmühle, Buschmühle, Holtmühle, Ophover Mühle, Wegberger Mühle und Molzmühle.
GPX-Download > GPX-File
Einkehrmöglichkeiten > Holtmühle (z.Zt. geschlossen), Ophover Mühle, Wegberger Mühle, Molzmühle, Gasthof Timmermans, Pizzeria La Tosca, Eiscafe Cellino
Sonstiges >
Bewertung > 4,5 von 5 Sternen

Zum Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Kurzbeschreibung
Infobox
Tourenkarte
GPX-Download

Google Maps Anreise
Tourbeschreibung

Fazit
Bildergalerie
Niederrheinscout alle Touren auf einen Blick

Zum Inhaltsverzeichnis

Tourenkarte

Zum Inhaltsverzeichnis

GPX-Download

Zum Inhaltsverzeichnis

Anreise zum Startpunkt

Start-Adresse für das Navi: 41844 Wegberg-Rickelrath, Angerweg 27
Hier findest du den Link zum Google Maps Routenplaner mit Startpunkt der Tour

Google Maps

Zum Inhaltsverzeichnis

Tourbeschreibung

Wir starten unsere Sechs Mühlenrunde am neuen Rickelrather Mühlenbrunnen im Anger vor der Kirche. Von dort geht es entlang des Angerweges durch das historische Rickelrath.

Über den Molzmühlenweg und der Straße in Bollenberg gelangen wir zur Schrofmühle, der ersten Wassermühle auf unserer Runde.

Schrofmühle

Die Schrofmühle liegt zwischen Rickelrath und Wegberg am Mühlenbach (Alsbach) und verfügt über ein kleines angeschlossenes Mühlenmuseum . Eine Besichtigung von Mühle und dem kleinen Mühlenmuseum ist sehr empfehlenswert. (unbedingt Öffnungszeiten beachten). Wir hatten das Glück das der Müller anwesend war und für uns eine Privatführung gemacht hat (Führungen, mit Ausnahme der öffentlichen Veranstaltungen im Laufe des Jahres, nur nach Anmeldung – siehe Homepage Schrofmühle)

Das Innenleben einer Mühle mit seinen vielen Wellen, Zahnrädern und den Mühlsteinen ist schon imposant. Man wundert sich wie geräuschlos die hölzernen Zahnräder und Wellen ineinander greifen und laufen. Sie werden durch das Mühlrad und das Wasser des Mühlenbachs angetrieben.

Die Schrofmühle ist die einzige funktionstüchtige Getreide- und Ölmühle im Rheinland und verfügt über zwei Kollergänge. Der Kollergang ist ein Mahlwerk zum Zerkleinern und zum Mischen von Getreide, Flachs, Leinsamen, etc. . Ein bis zwei aufrecht stehende schwere Scheiben, die sogenannten Läufer, drehen sich auf einer Bodenplatte um eine senkrechte Achse und zermahlen so den Inhalt.

Die Schrofmühle  war, wie die meisten Wassermühlen im Schwalmgebiet, in ihrer Anfangszeit eine reine Ölmühle und wurde später zusätzlich als Kornmühle genutzt.
Eine beeindruckende Kurzführung, die das Damenquartett begeisterte.

Buschmühle

Die nächste Mühle auf der Sechs Mühlentour ist die Buschmühle, die ebenfalls genau wie die Schrofmühle am Mühlenbach liegt. Zwischen Schrofmühle und Buschmühle, die nur 750 m auseinanderliegen, befand sich noch die Meismühle, die aber schon kurz nach ihrer Errichtung aufgrund von Unrentabilität Anfang des 17. Jahrhunderts wieder abgerissen wurde.

Weiter geht es hinauf in das Rickelrather Feld und dann rechtshaltend zur Holtmühle.

Holtmühle

Die Holtmühle mit ihrem mittelschlächtigem Wasserrad mit 6 m Durchmesser wurde noch bis 1954 als Getreidemühle genutzt. Dann wurde die Holtmühle endgültig zur Ausflugsgaststätte. Erfahrungen in der Gastronomie war vorhanden. Schon zwischen 1870 und 1894 hatte der Holtmüller eine Sommerwirtschaft betrieben, mit Kaffee und freier Kahnpartie auf dem Weiher. Leider ist die Gastronomie aktuell (August 2021) vorübergehend geschlossen, soll aber demnächst wieder geöffnet werden.

Für mich ist der Holtmühlenweiher mit seiner kleinen Insel, auf der sich eine große Weide befindet, einer meiner Lieblingsplätze und Motiv zahlreicher meiner Bilder.

Entlang des Holtmühlenweihers wandern wir in den Beeckerwald. Dort überqueren wir den „Eisernen Rhein“ eine Bahnlinie, die heute nur noch im Personenverkehr zwischen Wegberg-Dalheim und Mönchengladbach genutzt wird. Vorbei an der Beeckerwaldsiedlung treffen wir zwischen Beeck und Gerichhausen auf den Beeckbach.

Ophover Mühle

Bachabwärts erreichen wir schon bald die Ophover Mühle. Die erste Mühle mit Gastronomiebetrieb auf unserer Runde. Ein willkommener Platz um unter Platanen einen Einkehrschwung zu machen und ein Mühlenbier zu genießen. Von der Terrasse bietet sich ein schöner Blick auf den Mühlenweiher und die Motte Wegberg, die etwas versteckt am rechten Ufer liegt.

Wegberger Mühle und Rathausplatz

Gestärkt wandern wir weiter und erreichen nach kurze Strecke entlang des Beeckbachs durch die Fußgängerzone die Wegberger Mühle an der Schwalm. In der restaurierten Wegberger Mühle befindet sich das Cafe Longo mit dem Infopoint des Naturpark Schwalm Nette, das Wegberger Archiv und Veranstaltungsräume. Leider kann man das Gebäude nicht mehr als Mühle erkennen, da es heutzutage weder Mühlrad noch Mahlwerk besitzt.

Von der Mühle geht es zur Pfarrkirche St. Peter und Paul, dem ehemaligen Karmeliterkloster und dem Rathaus, die sich um den Rathausplatz gruppieren.

Anschließend wandern wir wieder zurück an die Schwalm, die uns bachabwärts ab Wegberg bis zur Molzmühle begleitet. Gleich zu Beginn passieren wir den Knutschtunnel unter dem „Eisernen Rhein“. Trotz Damenbegleitung (Damenquartett) und Ansage habe ich die Passage schadlos überstanden. Wir passieren den Grenzlandring und spazieren über den Weg am Feltenberg etwas oberhalb des ursprünglichen Schwalmbruchs. Hier konnte sich die Schwalm früher breit machen, bevor sie mit dem Bau der Wegberger Kläranlage in den 1960er Jahren begradigt wurde. An der Bachüberquerung stoßen wir auf Geschichtliches und Hinweise auf eine erste Besiedlung. Hier befand sich eine späteiszeitliche Jagdstation, die durch Funde belegt ist und ein Römerofen, der durch Zufall entdeckt wurde.

Molzmühle

Die Molzmühle, die heute Hotel und Restaurant ist, lädt wieder zur Rast ein. Die Molzmühle liegt heute am Mühlenbach, dessen Mündungsbereich 1966 verändert wurde. Wegen der zunehmenden Hochwassergefahr für Wegberg wurde die Schwalm von der Kläranlage bis zur Molzmühle reguliert und an der Molzmühle um 40 m verlegt. Der Mühlenbach ist seit dieser Zeit der einzige Wasserzulauf zur Molzmühle . Der Eigentümer wurde für den Verlust des Schwalmwassers und der Staurechte entschädigt.

Reetdorf Schwaam

Von der Molzmühle wandern wir vorbei am Thomeshof, der frische Eier, Wurst und Milch zum Verkauf anbietet, in das schöne Schwaam mit seinen reetgedeckten Häusern. Direkt am Dorfplatz lädt uns der Gasthof Timmermans zur Einkehr ein.

Der Abschluss dieser schönen Rundwanderung ist im schönen Angerdorf Rickelrath mit seinem historischen Ortskern und vielen denkmalgeschützten Häusern. Hier lohnt sich eine Einkehr in der Pizzerria La Tosca oder im Eiscafe Cellino.

Zum Inhaltsverzeichnis

Fazit

Eine superschöne Rundwanderung entlang zahlreicher Wassermühlen mit einem tollen Damenquartett, die mit fast 14 km ein wenig Kondition erfordert, aber sehr abwechslungsreich ist und eine Reihe von Sehenswürdigkeiten aufweist. Die Wege sind gut bis sehr gut zu begehen, wenn sie nicht gerade durch kräftige Niederschläge aufgeweicht sind. Hierfür gibt es von mir, nicht ganz selbstlos, 5 von 5 Sterne.

Logo Niederrheinscout2


Viel Spaß bei der Sechs-Mühlenrunde
Euer Niederrheinscout

Armin Jackels

Zum Inhaltsverzeichnis

Bildergalerie

Zum Inhaltsverzeichnis

Niederrheinscout alle Touren auf einen Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.