Kurze Tourbeschreibung

Ein weiterer Slow Trail zum Entschleunigen führt uns in die Heide im niederländischen Teil des Meinwegs. Startpunkt ist der große Wanderparkplatz am Ingang Nationaal Park De Meinweg an der ehemaligen Bahnlinie zwischen Dalheim und Roermond. Vorbei am Aussichtsturm, der verbrannten Heide, Steg über den Buschbach, Rolvenn und Elfenmeer führt uns der Slow Trail über De Lange Luier zurück zum Parkplatz am Startpunkt.

Den Kopf frei von Alltagssorgen bekommen, die Gedanken schweifen lassen, die Landschaft mit ihren kleinen Seen wie Roelvenn und Elfenmeer bewusst genießen. Gerade im August-September, wo die Heide in voller Blüte steht ist dieser Slow Trail by Niederrheinscout ein ganz besonderer Genuss für alle Sinne.

Der sandige, weiche Boden
Die rosa schimmernde Heide
Das wechselnde Farbspiel der Heide in Abhängigkeit vom Sonnenstand
Das Summen der Bienen und Insekten in der Heide
Die Weite der Heidelandschaft
Die dunkelgrünen Bäume, die wie Inseln aus dem rosafarbenen Meer der Heide ragen

Das sind nur ein paar der Gründe für die Entschleunigung durch den Slow Trail „Durch die Heide im Meinweg“.

Ein ganz besonderes Erlebnis zu jeder Jahreszeit mit dem Höhepunkt der Heideblüte im Spätsommer

Zum Inhaltsverzeichnis

Infobox

Tourname > Durch die Heide im Meinweg
Länge > 10,7 km
Dauer > 2:47 h
Höhenmeter > 50 m
Anfahrt > Google Maps
Tourbeschreibung > Start ist der Wanderparkplatz Nationaal Park De Meinweg (Ingang Meinweg), Aussichtsturm, verbrannte Heide, Herkebosserbahn, Rolvennen (Seerosenteiche), Steg am Buschbach, Buschbach (Grenze NL/D), Elfenmeer, Meinweg, Heideweg, Lange Luier Nord, De Lange Luier, Wanderparkplatz
Sehenswürdigkeiten > Heide, Elfenmeer, Rolvennen
GPX-Download > GPX-File
Einkehrmöglichkeiten > Beszucherzentrum De Meinweg
Sonstiges >
Bewertung > 4,5 von 5 Sternen

Zum Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Kurze Tourbeschreibung
Infobox
Tourenkarte
GPX-Download

Google Maps Anreise
Detaillierte Tourbeschreibung

Fazit
Video
Bildergalerie

Niederrheinscout alle Touren auf einen Blick

Zum Inhaltsverzeichnis

Tourenkarte

Zum Inhaltsverzeichnis

GPX-Download

Zum Inhaltsverzeichnis

Anreise zum Startpunkt

Start-Adresse für das Navi: Wandelstartpunt Meinweg, 6075, Herkenbosch, Niederlande
Hier findest du den Link zum Google Maps Routenplaner mit Startpunkt der Tour

Google Maps

Zum Inhaltsverzeichnis

Detaillierte Tourbeschreibung

Wir starten unseren Slow Trail am Wanderparkplatz Meinweg „Ingang Nationaal Park de Meinweg“ bei Herkenbosch. Hier befindet sich auch der Startpunkt des Premium Wasser Wander Welt „Meinwegen“. Vor uns liegen nicht ganz 11 km Wald, Heidelandschaft und kleine Moorseen (Rolvennen, Elfenmeer) vom Feinsten.

Wir folgen ein kurzes Stück der Straße in Richtung Ferienhaussiedlung bevor wir nach links in einen schmalen Waldpfad abbiegen. Vorbei an Viehweiden und Waldpassagen geht es in Richtung Vennhof. Einige hundert Meter vor dem Vennhof biegen wir in Richtung Aussichtsturm ab, der auf einer Anhöhe liegt.

Eiserner Rhein

Zuvor überqueren wir die Gleise der aufgegeben Bahnlinie Wegberg-Roermond, dem ehemaligen Eisernen Rhein.

Als Eiserner Rhein wird eine über Mönchengladbach und Roermond führende Eisenbahnstrecke vom Duisburger Hafen zum Hafen von Antwerpen bezeichnet.

Aussichtsturm

Vom Aussichtsturm genießen wir den Blick in die Heidelandschaft, die an dieser Stelle vor zwei Jahren durch ein riesiges Feuer zerstört wurde, so das Heide nur noch am Rande zu sehen ist. Verkohlte Bäume und Baumstümpfe lassen noch erahnen wie das Feuer hier gewütet hat.

Unterhalb des Aussichtsturm befindet sich eine sehr schöne Absperrung/Sitzbank in Form einer Schlange. Ein Hinweis auf die Schlangen im Meinweg-Gebiet. Hier finden sich noch Vorkommen der Kreuzotter und einiger anderer Schlangenarten.

Rolvennen

Weiter geht es vorbei am verbrannten Teil der Heide in Richtung Rolvennen.
Die zwei größten Moorseen, auf niederländisch „vennen“ genannt, sind das „Elfenmeer“ und der „Rolvennen“-See. Beide sind wunderschönen Moorseen die mit Seerosen bedeckt sind. Am Rolvennen befindet sich ein kleiner Steg, der uns ganz nah ans Wasser führt.

Schafe in der Heide

Am Rolvennen hatten wir das Glück das ein Schäfer auf dem gegenüberliegenden Hügel mit seiner Schafherde und Hütehunden unterwegs war. Ein tolles Schauspiel wie die Hunde die Schafe zusammenhalten und gezielt in eine Richtung treiben. Bewegte Bilder hierzu gibt es im kurzen Video am Ende des Beitrags.

Holzsteg am Buschbach

Weiter führt uns der Weg zum Holzsteg über den Buschbach, der hier die Grenze zwischen Deutschland und den Niederlanden bildet. Ein kurzer Abstecher lohnt sich auf jeden Fall. Vorbei am Buschbach wandern wir auf schmalen Pfad parallel zu D-NL Grenze in deutlichen Abstand entlang des Buschbachs.

Elfenmeer

Schon bald erreichen wir das Elfenmeer dem größten Moorsee im Meinweg. Er ist ebenfalls mit Seerosen bedeckt und wunderschön in die Landschaft eingebettet. Um die Wasserfläche zu erreichen muss man auf schmalem Pfad sich durch das Buschwerk kämpfen.

Straße im Meinweg

Wir verlassen das Elfenmeer und wandern durch die weite offene Landschaft in Richtung der Straße Meinweg, die das Gebiet teilt. Sie ist für den Durchgangsverkehr gesperrt. Wir folgen der Straße ein kurzes Stück in südlicher Richtung und biegen nach wenigen Metern rechts in den Heideweg ab. Wir folgen dem Heideweg einen Kilometer bevor es wieder links auf einem Waldweg zur Straße im Meinweg geht.

Lange Luier

Wir überqueren die Straße im Meinweg gelangen über den Weg Lange Luier Nord und De Lange Luier nach 2,3 km durch Wald und Lichtungen zurück zum Wanderparplatz am Nationalpark Tor des Meinwegs.

Zum Inhaltsverzeichnis

Fazit

Ein toller Slow Trail, der durch Wald, Moorseen und Heidelandschaft überzeugt und der eine Ruhe ausstrahlt die jeden nach wenigen Metern entschleunigt. Nicht ganz 11 km Natur- Und Kulturlandschaft vom Feinsten. Von mir gibt es 4,5 von 5 Sterne.

Logo Niederrheinscout2


Viel Spaß auf dem 3. Slow Trail
Euer Niederrheinscout

Armin Jackels

Zum Inhaltsverzeichnis

Video

Zum Inhaltsverzeichnis

Bildergalerie

Zum Inhaltsverzeichnis

Niederrheinscout alle Touren auf einen Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.