Eine Rundwanderung durch die Teverenerheide geprägt von Heidelandschaften, Kiefernwälder und kleinen und größeren Seen.
Die Teverener Heide besticht durch ein wechselndes Bild von Heide, Moor und Wald. Zudem findet der Besucher dort zahlreiche Seen, die durch den Abbau von Sand und Ton im 20. Jahrhundert entstanden sind.

Inhaltsverzeichnis

Bildergalerie
Infobox
Tourenkarte Durch das NSG Teverener Heide
GPX-Download
Tourbeschreibung
Fazit

Bildergalerie

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Infobox

Tourname > Durch das NSG Teverener Heide
Länge > 9,5 km
Dauer > 2:12 h
Tourbeschreibung > Wanderparkplatz Grotenrath,
Sehenswürdigkeiten > Heide, Seen
GPX-Download > GPX-File
Einkehrmöglichkeiten > keine
Sonstiges >
Bewertung > 4 von 5 Sternen

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Tourenkarte Durch das NSG Teverenerheide

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

GPX-Download

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Tourbeschreibung Durch das NSG Teverenerheide

Infotafel Parkplatz Grotenrath
Infotafel Parkplatz Grotenrath

Ausgangspunkt unserer Heiderundwanderung ist der Wanderparkplatz Grotenrath. Wir folgen dem Weg entlang des Waldrandes in südlich Richtung, bevor es nach einigen hundert Metern rechts in den Wald geht. Der Waldweg führt uns bis zur Püttschneise, wo sich der Wald lichtet und den Blick über die hügelige Heidelandschaft freigibt.

Püttschneise mit Aussichtspunkt

Dort halten wir uns links und wandern weiter bis zu einem Hügel auf dem sich eine Aussichtsplattform mit Hinweistafel befindet. Wir genießen den Blick über die Weite der Landschaft, bevor wir den Hügel wieder verlassen und folgen dem breiten Wanderweg links bis zur nächsten Möglichkeit links abzubiegen.

Vorbei an einem Tümpel durchschreiten wir eine Mulde und anschließend ansteigend bis wir zu einem schmalen Pfad gelangen, an dem wir rechts abbiegen. Der Pfad führt uns oberhalb der Mulde bis zum befestigten Hauptweg aus Richtung Parkplatz Scherpenseel.

Auf de Bök

Heidelandschaft
Heidelandschaft

Über den befestigten Weg, vorbei an einer Infosäule, wandern wir abwärts bis zum gegenüberliegenden Hügel „Auf de Bök“. Der Weg wird begleitet von einem Reitpfad, Heidelandschaft und weiß leuchtenden Birken.

Weiter geht es vorbei am Denkmal Grube J. J. Borger bis zum Rohrkolbensee und dem Teewensee.

Kiefern in der Heide
Kiefern in der Heide

Rohrkolbensee, Teewensee, Christopherussee

Dort folgen wir dem Weg links vorbei am Teewensee. Weiter geht es bis zum Rosenteich und Christopherussee und der nächsten roten Infosäule. Kurz vorher biegen wir links ab. Über diesen Weg wandern wir in weitem Bogen um die beiden Seen, vorbei an einem bewaldeten Hügel, bis zum Kiefern- und Schwalbensee.

Wanderparkplatz Hohenbusch

Vor dem Schwalbensee führt uns der Weg links weiter bis zum Wanderparkplatz Hohenbusch. Dort geht es rechts über den Parkplatz und dann parallel zur Straße der Nato Air Base.

Auf Höhe des Eingangs zur Nato Air Base biegen wir rechts in eine Baumallee mit Bauerngehöft ab. Zur Rechten liegen 2 weitere Seen der Van-Daal-Teich und der Eichensee. Wir wandern weiter bis wir erneut den Zaun der Air Base erreichen und biegen wenige Meter dahinter rechts in einen schmalen Pfad ab, der leicht zu übersehen ist.

Schmaler Pfad am Eichenteich
Schmaler Pfad am Eichensee

Kiefernsee in der Teverenerheide

Der Pfad führt uns zurück zum Kiefernsee. Am Kiefernsee geht es links immer parallel zum Seeufer, bis wir wieder zu einer Wegegabelung kommen, wo wir uns zweimal links halten.

Der Weg führt uns immer geradeaus wieder zum Zaun der Air Base. Nach ca. 30 m geht es dort rechts in den Wald und nach weiteren 400m biegen wir an der 2. Möglichkeit links ab.

Rückweg zum Wanderparkplatz Grotenrath

Weiter geht es bis zur nächsten Wegekreuzung, wo wir rechts abbiegen und dann nach wenigen Metern links in einen sandigen Reitweg. Wir folgen dem Weg lange immer geradeaus bis zum Wanderparkplatz Grotenrath, dem Startpunkt unserer Wanderung.

Auf dem Rückweg zum Wanderparkplatz Grotenrath
Auf dem Rückweg zum Wanderparkplatz Grotenrath

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Fazit

Eine tolle Wanderung von fast 10 km Länge, die uns durch Heide-, Wald-, See- und Moorlandschaft führt. Natur pur. Mit etwas Kondition ist die Tour problemlos zu bewältigen. Die beste Jahreszeit für die Tour ist die Heideblüte im August, Sie bietet aber auch zu anderen Jahreszeiten ein tolles Naturerlebnis. Für mich 4,5 von 5 Sternen.

Logo Niederrheinscout2


Viel Spaß beim Nachwandern
Euer Niederrheinscout

Armin Jackels

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Feldkreuz Nähe Wanderparkplatz Grotenrath
Feldkreuz Nähe Wanderparkplatz Grotenrath

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.