Der Leuther Mühlen-Pfad gehört zu Leichte.Wander.Welt des Naturpark Schwalm-Nette. Der Weg ist offiziell noch nicht eröffnet, obwohl die kompletten Wegeschilder bereits vorhanden sind. Das Startportal ist an der Leuther Mühle. Ich bin allerdings vom Parkplatz Infocenter Krickenbeckerseen am Hinsbecker Bruch gestartet.

Leuther Mühlen-Pfad
Leuther Mühlen-Pfad

Inhaltsverzeichnis

Infobox
Tourenkarte Leuther Mühlen-Pfad
GPX-Download
Tourbeschreibung
Bildergalerie
Fazit

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Stege am Hinsbecker Bruch
Stege am Hinsbecker Bruch

Infobox

Tourname : Leuther Mühlen-Pfad
Länge : 8,2 Km
Dauer : 2:05 h
Tourbeschreibung : Start Infocenter Krickenbeckersee, Leuther Mühle, Gestüt Seehof, Schroliksee,
Schloß Krickenbeck, zwischen Hinsbercker und Glabbacher Bruch zurück zum
Ausgangspunkt
Sehenswürdigkeiten : Infocenter Krickenbeckerseen, Hinsbeckerbruch, Leuthermühle, Schroliksee,
Schloss Krickenbeck, Glabbacher Bruch, Textilmuseum Hombergen
GPX Download : GPX-File
Einkehrmöglichkeiten : Hotel Restaurant am Krickenbecker See, Haus Bey, Restaurant Secretis,
Leuther Mühle, Forsthaus Hombergen
Sonstiges : –
Bewertung : ****


Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Tourenkarte Leuther Mühlenpfad

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

GPX-Download

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Tourbeschreibung Leuther Mühlenpfad

Startpunkt unserer Wanderung Leuther Mühlen-Pfad ist der Parkplatz Infocenter Krickenbeckerseen am Hinsbecker Bruch. Wir wandern im Uhrzeigersinn rund, um das Hinsbeckerbruch und dem Schroliksee und folgen den Hinweisschildern Leuther Mühlen-Pfad der Leichte.Wander.Welt.

Vom Parkplatz aus geht es parallel zum östlichen Ufer des Hinsbrucker Bruchs über die Krickenbecker Allee bis diese uns links verlässt und wir über einen Waldweg weiter gerade aus gehen. Wir folgen dem Weg bis zur Straße „An Haus Bey“, wo wir uns rechts halten. An einer Gärtnerei biegen wir scharf rechts ab, passieren einen schönen Rastplatz und weiter geht es entlang von Weiden und Häusern bis zur Johannesstraße in Schlöp.

Wir folgen der Johannesstraße rechts über den Fuß- und Radweg bis zur Leuther Mühle. Hier befindet sich der eigentliche Startpunkt des Leuther Mühlen-Pfad.

Leuther Mühle

Es geht vorbei an wunderbarer Bruchlandschaft und kleineren Teichen und Tümpeln. Die Beschilderung führt uns von der Leuther Mühle vorbei am Waldrand und einem Damwildgehege zum Perdskamp, wo wir uns rechts halten.

Über den Wirtschaftsweg geht es weiter in Richtung Gestüt Seehof vorbei an einem schönen alten Bauerngehöft und später entlang großer Pferdekoppeln und Waldrand.

Schroliksee


In Sichtweite des Gestüts biegt der Weg in den Wald ab und schlängelt sich um das Gestüt durch den Wald in Richtung Geldrische Straße. Der weg führt uns parallel zur Geldrischen Straße in Richtung Schlossallee, die allerdings nicht zu sehen, sondern nur zu hören ist. Durch Lücken im Wald kann man einen Blick auf den Schroliksee erhaschen.

Alsbald entfernen wir uns von der Bundestraße und wandern über einen schönen Waldweg am Nordufer des Schroliksees, der durch Bäume und Sträucher verdeckt ist, zwischen Schlossallee und Seeufer bis zu einer Aussichtsplattform, die uns einen ungehinderten Blick auf den See erlaubt. Dort bietet sich ein tolles Panorama auf den See mit seinen Steegen und Schilfufer.

Wir verlassen die Aussichtsplattform und gehen zurück zur Schlossallee. Dort folgen wir der ehemaligen Straße, die heute für den Durchgangsverkehr gesperrt ist, rechts, vorbei an Schloss Krickenbeck, das sich links von unserem Weg befindet.

Schloss Krickenbeck mit Glabbacher und Hinsbecker Bruch

Schloß Krickenbeck
Schloß Krickenbeck


Im Sommer ist der Blick auf das Schloss und die zugehörigen Gebäude durch das Blattwerk der Bäume und Sträucher verdeckt. Im Spätherbst und Winter kann man die Anlage gut sehen.
Leider kann man das Schloss, das sich in Privatbesitz befindet und als Seminar- und Schulungszentrum genutzt wird, nicht besichtigen.


Das letzte Teilstück zwischen Hinsbecker und Glabbacher Bruch ist wohl einer der schönsten Abschnitte des Leuther Mühlenpfads. Immer wieder bieten sich tolle Aussichtspunkte über die Seenlandschaft rechts und links unseres Weges.

Stege am Hinsbecker Bruch
Stege am Hinsbecker Bruch


Am Ende der Seen haben wir unseren Ausgangspunkt wieder erreicht. Wer möchte kann jetzt noch einen kurzen Abstecher bis zum Textilmuseum „Die Scheune“ und/oder Forsthaus Hombergen machen. Beide sind nur wenige Minuten vom Parkplatz entfernt. Empfehlenswert ist auch das Infocenter Krickenbeckerseen mit seinem Aussichtssteg.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Bildergalerie

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Fazit

Fischreiher am Glabbacher Bruch
Fischreiher am Glabbacher Bruch

Der Leuther Mühlen-Pfad ist ein toller Rundweg von knapp 8 km Länge und bietet Natur- und Wasserlandschaft pur und eine Reihe von kulturellen Höhepunkten mit der Leuther Mühle, dem Schloss Krickenbeck und dem Textilmuseum „Die Scheune“n Krickenbeckerseen. Wer Glück hat kann auch Wasservögel hautnah beobachten. Die Wege sind sehr gut zu begehen. Da es sich hier um ein NSG handelt, dürfen sie allerdings nicht verlassen werden.
Ich könnte mir vorstellen, das das Gebiet an den Wochenenden sehr gut besucht ist, da es sich um ein beliebtes Naherholungsziel handelt. Mein Tip macht die Wanderung einfach unter der Woche.

Logo Niederrheinscout2


Viel Spaß beim Nachwandern
Euer Niederrheinscout

Armin Jackels

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Am Hinsbecker Bruch
Am Hinsbecker Bruch

Zum Inhaltsverzeichnis

Niederrheinscout alle Touren auf einen Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.