Rund um den Schwalmtal Dom – Ein kurzer Rundgang durch das alte Waldniel (Schwalmtal) das im Volksmund auch „Alt Neel“ genannt wird. Weithin sichtbares Wahrzeichen ist der imposante Kirchturm der Katholischen Pfarrkirche St. Michael, die auch liebevoll Schwalmtaldom genannt wird.

Blick vom Rathaus auf den Schwalmtaldom
Blick vom Rathaus auf den Schwalmtaldom

Inhaltsverzeichnis

Video
Bildergalerie
Infobox
Tourenkarte Alt Neel – Rund um den Schwalmtaldom
GPX-Download
Tourbeschreibung
Fazit

Video

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Bildergalerie

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Infobox

Tourname > Alt Neel – Rund um den Schwalmtal dom
Länge > 1,6 km
Dauer > 0:30 h
Tourbeschreibung > Start Parkplatz Lange Straße, Haus Klee, Kranenbach, Nieder Straße, Katholisches Pfarrhaus, Kriegerdenkmal, Markt mit Schwalmtaldom und Rathaus, Pumpenstraße, Evangelische Pfarrkirche, An der Hauser Mühle, Kaiserpark mit Kaiserteich, Parkplatz Lange Straße
Sehenswürdigkeiten > Haus Klee, Markt mit Schwalmtal dom und Rathaus, historische Gebäude in „Alt Neel
GPX-Download > GPX-File
Einkehrmöglichkeiten > Diverse rund um den Marktplatz
Sonstiges >
Bewertung > 3 von 5 Sternen

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Karte Rundgang Alt Neel – Rund um den Schwalmtaldom

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

GPX-Download

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Tourbeschreibung Alt Neel – Rund um den Schwalmtaldom

Wir starten unseren kurzen Rundgang durch das alte Waldniel „Alt Neel“ (Schwalmtal) am Parkplatz Lange Straße.

Gegenüber des Parkplatzes befindet sich das Haus Klee das Mitte des 14. Jahrhunderts erstmals als Rittersitz urkundlich erwähnt wurde. Ende des 19. Jahrhunderts lies der damalige Besitzer Roßbach das alte Gebäude abreißen und durch ein schlossartiges Phantasiegebäüde ersetzen. Ab 1911 befand sich das Gebäude im Besitz des Kommerzienrates Josef Kaiser, Josef Kaiser ist der Gründer der Lebensmittelkette Kaiser’s Kaffee.

In den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts erfolgte ein zweiter Abriss. Zwischen 1936 und 1939 wurde das heutige Gebäude im Stil eines englischen Landhauses neu errichtet.

Heute beherbergt der Gebäudekomplex, der 1951 durch die Dominikanerinnen von Bethanien erworben wurde, das  Kinder- und Jugenddorf Bethanien.

Niederstraße

Wir überqueren den Kranenbach auf der „Lange Straße“ und biegen an der 2. Möglichkeit rechts in die Niederstraße ab. Dieser folgen wir bis zum katholischen Pfarrhaus. Es entsteht ein bisschen das Gefühl einer Zeitreise in das „alte Neel“. Gegenüber des Pfarrhauses geht es links über ein Treppe zum Kriegerdenkmal und von dort weiter zum Marktplatz.

Blick vom Kriegerdenkmal zum katholischen Pfarrhaus
Blick vom Kriegerdenkmal zum katholischen Pfarrhaus

Marktplatz mit Rathaus und Schwalmtaldom

Am Marktplatz befindet sich das alte Rathaus und die katholische Pfarrkirche St. Michael, die liebevoll, aufgrund ihres mächtigen und weithin sichtbaren Kirchturms, von den Einheimischen „Schwalmtaldom“ genannt wird.
Der Bereich des Marktplatzes wird von zahlreichen denkmalgeschützten Gebäuden umgeben. Hier gibt es auch jede Menge Einkehrmöglichkeiten mit Außengastronomie, die zum Verweilen einladen.

Auf der südwestlichen Seite des Marktplatzes befindet sich der Brunnen Leinenwäscherin, der von Kindern gerne zum Spielen und Matschen genutzt wird.


Wir verlassen den Marktplatz jedoch nicht ohne einen Blick in den imposanten Schwalmtaldom geworfen zu haben. Danach geht es seitlich vorbei am Rathaus in die Pumpenstraße.

Rückseite Rathaus und Turm Schwalmtaldom
Rückseite Rathaus und Turm Schwalmtaldom

In den Gassen von „Alt Neel“

In der Pumpenstraße stand vor dem 2. Weltkrieg die jüdische Synagoge, an die heute nur noch eine Gedenktafel erinnert. Die Gasse wird geschmückt von liebevollrestaurierte, denkmalgeschützte Häuser.

Gedenktafel jüdische Synagoge
Gedenktafel jüdische Synagoge

Am Ende der Pumpenstraße befindet sich links die evangelische Pfarrkirche. Wir biegen dort rechts und sofort wieder links in die Gasse „An der Hausermühle“ ab. Hier befand sich ursprünglich die Hausermühle mit Mühlenteich. Sie wurden in den 1950er Jahren abgerissen und der Mühlenteich verfüllt.

Evangelische Kirche Lange Straße
Evangelische Kirche Lange Straße

Über die Gasse an der Hausermühle gelangen wir in den Kaiserpark mit Kaiserteich. Wir umrunden den Kaiserteich und überqueren wieder den Kranenbach, um dann links entlang der Rückseite der Bebauung wieder zum Parkplatz zu gelangen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Fazit

Ein gemütlicher Ortsrundgang mit vielen interessanten Gebäuden und etlichen Einkehrmöglichkeiten am Markt, Imposantes Wahrzeichen ist die katholische Pfarrkirche St. Michael, die liebevoll Schwalmtaldom genannt wird. Hierfür gibt es von mir 3 Sterne von 5.

Logo Niederrheinscout2


Viel Spaß auf dem Rundgang durch „Alt Neel“
Euer Niederrheinscout

Armin Jackels

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Lange Straße mit evangelischer Kirche
Lange Straße mit evangelischer Kirche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.