Kurze Tourbeschreibung

Die Burg Linn Runde – Krefeld führt durch den historischen Ortskern des Krefelder Stadtteils Linn und entlang des Linner Mühlenbachs zum Haus Greiffenhorst. Von dort geht es weiter um den Römersee in das Naturschutzgebiet „In der Elt“ und anschließend wieder in den Greiffenhorstpark. Zurück an der Linner Mühle wandern wir am Ufer des Mühlengrabens zum Höhepunkt der Tour, der Burg Linn miLandschaftspark und Jagdschloss.

Zum Inhaltsverzeichnis

Krefeld Linn – immer ein Besuch wert

Dies sind nur einige schöne und interessante Orte in Linn

Es gibt aber noch viel mehr zu entdecken!

Legende historisches Linn

1: Burg Linn: Kurkölnische Landesburg, ursprünglich Sitz der Herren von Linn. Gut erhaltene Wehrmauern aus dem 13. Jhd. Jagdschloss in der Vorburg.
2: Burgpark Linn: Landschaftspark auf den frühneuzeitlichen Festungswällen. Um 1830 von Maximilian Friedrich Weyhe für Philipp de Greiff entworfen.
3: Andreasmarkt: Am Tage des heiligen Andreas (30.11.) wurde hier der jährliche Flachsmarkt abgehalten. Seit den 1970er Jahren findet der Flachsmarkt immer zu Pfingsten im Burgpark statt.
4: Margaretenplatz: Früher Kirchhof und Standort der 1814 eingestürzten gotischen Pfarrkirche St. Margareta. Fundamente der Kirche und des angebauten Schullokals teilweise erhalten.
5: Museum Burg Linn – Ausstellungsgebäude für Archäologie, Burg- und Stadtgeschichte, Volkskunde des Niederrheins
6: Deutsches Textilmuseum – Das Deutsche Textilmuseum gehört zu den international wichtigsten Sammlungen mit historischen Textilien und Bekleidung. Die Sammlung umfasst etwa 30.000 Objekte aus allen Teilen der Welt von der Antike bis zur Gegenwart.
7: Katholische Pfarrkirche St. Margareta – 1819 erbaut
8: Issumer Turm – ehemaliger Burgmannshof
9: Bakenhof – ehemaliger Burgmannshof
10: Mühlenhof – ehemalige kurkölnische Ross- und Wassermühle
11: Zollhaus – erbaut in der ersten Hälfte des 17. Jhd.
12: Torwächterhäuschen – am ehemaligen Rheintor. Erbaut im 18. Jhd.
13: Barockes Gartenhäuschen – erbaut 1715. Einziges noch erhaltenes Gartenhäuschen dieser Art in Krefeld.
14: Alter jüdischer Friedhof

Neben diesen Highlights gibt es noch viele weitere interessante Orte der Geschichte, Geschäfte und Gastronomie in Krefeld Linn.

Zum Inhaltsverzeichnis

Tourenkarte

Zum Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Kurze Tourbeschreibung
Infobox
Tourenkarte
GPX-Download

Google Maps Anreise
Detaillierte Tourbeschreibung

Fazit
Bildergalerie
Niederrheinscout alle Touren auf einen Blick

Zum Inhaltsverzeichnis

Infobox

Tourname > Burg Linn Runde – Krefeld
Länge > 9,5 km
Dauer > 2:01 h
Höhenmeter > 10 hm
Anfahrt > Google Maps
Tourbeschreibung > Startpunkt Parkplatz P1 Linn, Historischer Ortskern Linn, Haus Greiffenhorst, Römersee, NSG „In der Elt“ , Burg und Jagdschloss Linn mit Landschaftspark
GPX-Download > GPX-File
Einkehrmöglichkeiten > Diverse im Ortskern Linn
Sonstiges > Historischer Ortskern, Greiffenhorstpark mit Haus GHreiffenhorst, Burg Linn, Textilmuseum
Bewertung > 4 von 5 Sternen

Zum Inhaltsverzeichnis

Tipps auf der Strecke

Die Burg im Stadtteil Krefeld-Linn ist eine der ältesten und besterhaltenen Burganlagen des Niederrheins. Mit ihrem schön angelegten Schlossgarten ist die über 900 Jahre alte Wasserburg ein sehr schönes Ausflugsziel. Vor den Toren der Burg liegt der historische Ortskern von Krefeld-Linn. Das mittelalterliche Linn mit seinen viel historischen Gebäuden sollte man auf keinen Fall verpassen.

Weitere Tipps sind das Museum Burg Linn und das Deutsche Textilmuseum Krefeld.

Zum Inhaltsverzeichnis

Einkehrmöglichkeiten

Einkehrmöglichkeiten gibt es innerhalb des historischen Ortskerns reichlich. Von der historischen Gaststätte bis zum Italiener ist alles vorhanden.

Zum Inhaltsverzeichnis

GPX-Download

Aktuell steht ein Download des GPX-Files nur über die Details der eingebetteten Komootkarte zur Verfügung. (Wir arbeiten daran!). Wenn du nicht bei Komoot bist, dann musst du dich mit deiner Mailadresse kostenlos anmelden, damit du das GPX-File herunterladen kannst. Eine kostenpflichtige Version ist nicht erforderlich. Alle Infos zu Komoot findest du unter: Outdoornavigation Wandern

Zum Inhaltsverzeichnis

Anreise zum Startpunkt

Start-Adresse für das Navi: 47809 Krefeld, Rheinbabenstraße
Hier findest du den Link zum Google Maps Routenplaner mit Startpunkt der Tour

Google Maps

Zum Inhaltsverzeichnis

Detaillierte Tourbeschreibung

Wir starten unsere Wandertour vom Parkplatz der Burg Linn (P1) an der Straße Rheinbaben/Kreuzweg.

Zum Inhaltsverzeichnis

Historischer Ortskern Linn

Über die Rheinbabenstraße wandern wir in den historischen Stadtkern von Krefeld-Linn bis zum Burg Museum. Dort befindet sich das Kurfürst Clemens August Denkmal mit dem Linner Stadtmodell.

Wir folgen der Rheinbabenstraße in den Stadtkern und biegen an der Margaretenstraße rechts Richtung Andreas Markt ab. Weiter geht es auf der Margaretenstraße stadtauswärts. Bevor wir den Stadtkern verlassen, geht es am Gasthaus „Em Kontörke“ nach links in die Issumerstraße.

Die Issumerstraße bringt uns zur Stadtmauer am Mühlengraben. Am friedlichen Tömp halten wir uns links und wandern nach wenigen Metern rechts durch die Kirchgasse zur Pfarrkirche St. Margareta.

Leider war die Kirche bei meiner Wanderung geschlossen. Seitlich an der Kirche vorbei erreichen wir durch eine schmale Gasse wieder die Rheinbabenstraße.

Dort biegen wir rechts ab und gelangen zum Bakenhof einem Teil der ehmaligen Stadtbestigung und etwas weiter zum Heimatbrunnen am Mühlengraben.

Zum Inhaltsverzeichnis

Greiffenhorstpark und Haus Greiffenhorst

Wir folgen nun rechts dem Mühlengraben an der äußeren Seite des Linner Stadtkerns. Hier befindet sich der Mühlenhof mit der Linner Mühle, die am Linner Mühlenbach liegt. Hinter der Mühle führt der Weg links in den Greiffenhorstpark.

Unmittelbar hinter der Mühle können wir uns entscheiden, ob wir links oder rechts entlang des Mühlenbachs durch den Greiffenhorstpark wandern. Da wir auf diesem Weg wieder zurückkommen, wählt man beim Rückweg einfach die gegenüberliegende Bachseite. Eine Brücke im Greiffenhorstpark bietet uns noch einmal die Möglichkeit die Bachseite zu wechseln. Vorbei an altem Baumbestand, der sich alleeartig aufbaut, erreichen wir Haus Greiffenhorst.

Zwischen 1838 und 1843 ließ sich Cornelius de Greiff, der als Wohltäter in die Stadtgeschichte einging, ein achteckiges Garten- und Jagdhaus inmitten seiner Linner Besitzungen bauen. Die Pläne hierzu stammten vermutlich von Landbauinspektor Otto von Gloeden aus Düsseldorf. Heute wir das Haus für Konzerte, Lesungen, Vorträge, Kunstausstellungen, Empfänge und ähnlichen Veranstaltungen genutzt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Römersee und NSG In der Elt

Vom Haus Greiffenhorst wandern wir weiter zum Römersee im Naturschutzgebiet in der Elt. Am Ende des Greiffenhortsparks befindet sich auf einem Sockel eine Gedenkplatte für die „Alde Kerck“, der ersten Kirche Linns. Diese befand sich nicht im Stadtgebiet, sondern auf halbem Weg zwischen Stadt und Rhein, der nur wenige hundert Meter entfernt fließt.

Vom ehemaligen Standort der „Alde Kerck“ geht es in Sichtweite von Industrieanlagen des Uerdinger Rheinhafens um den Römersee. Über die Kaiserswerther Straße gelangen wir vorbei an den Sportanlagen von Gellep Stratum zur Straße „An der Puppenburg“. Diese führt zur Schrebergartenkolonie an der Puppenburg und weiter durch die Felder über die Heulesheimerstraße zu einem Wiesenweg zwischen dem Krefelder Golf Club und dem NSG „In der Elt“. Der Weg zwischen Golfplatz und NSG war während meiner Wanderung sehr matschig und erfordert festes Schuhwerk.

Am Ende des Weges liegt die Hofanlage des Freiherrn von Geyr. Über eine alte Baumallee führt der Weg wieder zum Haus Greiffenhorst. Angekommen am Linner Mühlenbach biegen wir links in Richtung historischer Stadtkern Linn ab. Diesmal wählen wir die entgegengesetzte Seite des Baches, die wir auf dem Hinweg nicht gegangen sind.

Zum Inhaltsverzeichnis

Am Mühlengraben

Zurück am Mühlengraben geht es nun in Sichtweite des Issumer Turms über den Mühlenhofweg links um den Mühlengraben. Wir wandern mit Sicht auf Wassergraben und alte Stadtbefestigung bis zur Margaretenstraße. Dort überqueren wir rechts den Mühlengraben in Richtung Stadtkern. An der nächsten Möglichkeit folgen wir links einem Fußweg in den Landschaftspark auf den ehemaligen Wallanlagen. Dort liegt die Burg Linn und das Jagdschloss.

Zum Inhaltsverzeichnis

Burg Linn und Jagdschloss

Wir spazieren nun zwischen Burg und Jagdschloss unter der hölzernen Brücke hindurch gegen den Uhrzeigersinn rund um die Burg. Der Weg verläuft zwischen innerem und äußerem Burggraben. Das bietet uns die Möglichkeit die Burg von allen Seiten zu betrachten. Zurück an der hölzernen Brücke geht es über eine Schräge zur Vorburg mit Jagdschloss und Zugang zur Burg.

Zum Inhaltsverzeichnis

Zurück im historischen Stadtkern

Wir verlassen die Vorburg vorbei am Backhaus durch das Tor auf der gegenüberliegenden Seite zur hölzernen Burgbrücke. Über die mit Kopfstein gepflasterte Rue de Sappeure geht es zum Andreasmarkt. Hier befindet sich auf der rechten Seite das Deutsche Textilmuseum Krefeld. Am Winkmannshof halten wir uns links und wandern über die Albert Steeger Straße zur Rheinbabenstraße, Von dort geht es links zurück zu unserem Ausgangspunkt dem Parkplatz Burg Linn (P1).

Zum Inhaltsverzeichnis

Fazit

Eine sehr schöne Rundwanderung in unmittelbarer Nähe der Großstadt Krefeld. Das beschauliche Linn mit seiner historischen Bausubstanz ist immer einen Ausflug wert..
Die Tour lässt sich problemlos in zwei Rundtouren aufteilen. Zum Einen in einen gemütlicher Rundgang durch den historischen Stadtkern mit dem Höhepunkt Burg und Jagdschloss Linn und zum Anderen in eine Rundwanderung durch den Greiffenhorstpark zum Haus Greiffenhorst und dem Römersee im NSG „In der Elt“. Von mir gibt es 4 von 5 Sterne.

Logo Niederrheinscout2


Viel Spaß
Euer Niederrheinscout

Armin Jackels

Zum Inhaltsverzeichnis

Bildergalerie

Zum Inhaltsverzeichnis

Niederrheinscout alle Touren auf einen Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.