Kurze Tourbeschreibung

Wir starten unsere Wanderung am Parkplatz des ehemaligen Bahnhaltepunkts Born an der Straße Born 27 in Brüggen-Born. Hier ist auch einer der Startpunkte des Premiumwanderwegs „Zwei Seen Runde“. Alternativ kann auch der Parkplatz am Friedhof von Brüggen-Born genutzt werden.
Entlang des Borner Sees und dann durch den Wald der Happelter Heide wandern wir nach Haverslohe und weiter in Richtung Heidend. Von dort geht es durch Feld und Wald zurück zum Pferde- und Heidweiher. Vom Heidweiher verläuft der Weg durch Wald zum Borner See und dann weiter durch das Tantelbruch Richtung Frankenmühle. Entlang des Laarerbachs und der Schwalm geht es bis zur Bornermühle und danach zurück zu unserem Ausgangspunkt am ehemaligen Bahnhaltepunkt Born.

Tourenkarte

Zum Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Kurze Tourbeschreibung
Infobox
Tourenkarte
GPX-Download

Google Maps Anreise
Detaillierte Tourbeschreibung

Fazit
Bildergalerie
Niederrheinscout alle Touren auf einen Blick

Zum Inhaltsverzeichnis

Infobox

Tourname > Borner See und Heidweiher Runde
Länge > 12,9 km
Dauer > 2:50 h
Höhenmeter > 50 hm
Anfahrt > Google Maps
Tourbeschreibung > Wanderparkplatz Born 27 , Borner See, Haverslohe, Heidend, Pferdeweiher, Heidweiher, Borner See, Tantelbruch, Lahrerbruch, Borner Mühle, Wanderparkplatz Born 27
GPX-Download > GPX-File
Einkehrmöglichkeiten > Gaststätte Strötges Born, Gaststätte Kehren Born, Gastronomie am Heidweiher
Sonstiges > Borner See, Pferdeweiher, Heidweiher, Tantelbruch, Lahrerbruch
Bewertung > 4,5 von 5 Sternen

Zum Inhaltsverzeichnis

Tipps auf der Strecke

Borner See, Pferdeweiher, Heidweiher, Tantelbruch und Lahrerbruch sind NSG von besonderer Schönheit. Seitlich von Heidend-Dilkrath sieht man den Wasserturm Dülken, den Dilkrather Kirchturm, den Kirchturm von Oberamern und den Kirchturm des Schwalmtaldoms in Waldniel.

Am Ende der Tour lohnt es sich auf jeden Fall noch einen Abstecher in das historische Born rund um die Pfarrkirche St. Peter zu machen.

Einkehrmöglichkeiten

Einkehrmöglichkeiten bietet die Gastronomie am Heidweiher, die Gaststätten Kehren und Strötges in Born. Wie immer sollte man sich vorher über die Öffnungszeiten informieren, um nicht vor verschlossenen Türen zu stehen.

Auf der Strecke gibt es zahlreiche Bänke und eine Schutzhütte, die zur Rast mit Selbstverpflegung einladen.

Zum Inhaltsverzeichnis

GPX-Download

Aktuell steht ein Download des GPX-Files nur über die Details der eingebetteten Komootkarte zur Verfügung. (Wir arbeiten daran!). Wenn du nicht bei Komoot bist, dann musst du dich mit deiner Mailadresse kostenlos anmelden, damit du das GPX-File herunterladen kannst. Eine kostenpflichtige Version ist nicht erforderlich. Alle Infos zu Komoot findest du unter: Outdoornavigation Wandern

Zum Inhaltsverzeichnis

Anreise zum Startpunkt

Start-Adresse für das Navi: Born 27, 41379 Brüggen
Hier findest du den Link zum Google Maps Routenplaner mit Startpunkt der Tour

Google Maps

Zum Inhaltsverzeichnis

Detaillierte Tourbeschreibung

Ehemaliger Bahnhaltepunkt Born

Startpunkt unserer Wanderung ist am Parkplatz des ehemaligen Bahnhaltepunkts Born an der Straße Born 27. Von dort geht es in Richtung Borner Kirche und dann entlang des Borner Seeufers bis zur Brücke zwischen Tantelbruch und Borner See.

Entlang des Borner Sees

Weiter führt der Weg entlang des Tantelbruchs bis zum ehemaligen Bahndamm. An der nächsten Gabelung halten wir uns links und wandern rund 700m durch den Wald immer geradeaus in Richtung Haverslohe. Am Ende des Weges geht es links.

Haverslohe

An der Amerner Straße biegen wir links ein kurzes Stück auf dem Fuß-und Radweg ab und überqueren die Straße auf Höhe des Ortsschild Haverslohe. Nach ca. 300 m zweigt unser Weg wieder links ab und danach in 150 m an der nächsten Möglichkeit rechts.

Vorbei an Wohn-und Bauernhäusern, sowie einem Bolzplatz und Künstleratelier, wandern wir durch Haverslohe. Wir bleiben auf der gepflasterten Wirtschaftsstraße bis zum Ende der Bebauung.

Im Wald bei Dilkrath-Heidend

Dort biegen wir links in einen Feldweg ab, der uns bis zum Wald auf der linken Seite führt. Wieder wandern wir links vorbei am Waldrand und danach an der ersten Möglichkeit rechts in den Wald. Der Weg führt durch den Wald bis zu einer Kreuzung mit Wegweisern und Radkarte. An dieser Kreuzung halten wir uns scharf rechts und biegen nach ca. 150m links in einen schmalen Waldpfad ab. Dieser führt uns bis zu einer Schutzhütte im Wald. An der Schutzhütte geht es rechts. Nach kurzer Strecke verlassen wir den Wald in Richtung Heidend.

Durch die Felder bei Dilkrath

Am Waldrand zweigt der Weg rechts in das offene Feld ab und dann an der nächsten Möglichkeit wieder rechts. Nach weiteren 500 m immer geradeaus erreichen wir an einer Bank wieder den Waldrand. Wir durchqueren den Wald fast bis zum anderen Ende bevor es nach links geht.

Pferdeweiher und Heidweiher

Der schöne Waldweg führt uns immer geradeaus bis zum Heidweiherbach, den wir überqueren. Danach biegen wir rechts ab und wandern entlang des Pferdeweihers wieder bis zur Amener Straße. Hier wandern wir rechts auf dem Fuß- und Radweg zwischen Pferde- und Heidweiher bis zum Abzweig Heidweiher Gastronomie.
Parallel zum Heidweiher verläuft der Weg immer geradeaus in Richtung Born.

Am Ende des Heidweihers machen wir einen kurzen Abstecher nach links und schauen uns diesen an und dann auf gleichem Weg nach rechts zur Jülicher Landwehr, bevor es an den weißroten Absperrpfählen wieder in Richtung Born geht.

Tantelbruch und Bornersee

Nach gut 700m erreichen wir die Gabelung in der Nähe des alten Bahndamms, an der wir auf dem Hinweg abgebogen sind. Jetzt verläuft die Strecke an gleicher Stelle bis zur Brücke am Borner See wie beim Hinweg.

Borner Sängerplatz und Frankenmühle

Wir überqueren nun links die beiden Brücken bis zum Borner Sängerplatz. Dort biegen wir links ab. Vorbei an Wiesen erreichen wir einen Abzweig an dem wir uns rechts halten.

Der Weg bringt uns fast bis zur Schwalm, wo wir weiter links wandern. Wir durchqueren den schönen Buchenwald in deutlichem Abstand zur Schwalm flussaufwärts bis zur Frankenmühle.

An der Frankenmühle erreichen wir rechts, leicht abfallend die Schwalmbrücke und wandern nun immer geradeaus in die Laarerbenden und das Laarerbruch entlang des Laarerbachs. Schon bald endet der Weg an einem asphaltierten Wirtschaftsweg auf dem wir rechts in Richtung Born bis zur Schwalmbrücke wandern. Am Fotopunkt und der renaturierten Schwalm führt der Weg links entlang der Schwalmufers bis zur Bornermühle.

Von der Borner Mühle nach Born

Dort überqueren wir rechts den Kranenbach und wandern danach wieder rechts zum Ausgangspunkt unserer Wanderung am ehemaligen Bahnhaltepunkt Born.

Zum Inhaltsverzeichnis

Fazit

Eine tolle Wanderung abseits des teilweise überlaufenden Premiumwanderwegs „Zwei Seen Runde“. Wald, Feld, Weiher, Seen und Benden sind die Highlights. Wer möchte kann das Freibad im Heidweiher zur Abkühlung nutzen oder im schönen Biergarten einkehren. Das historische Born mit seiner Traumlage am gleichnamigen See gehört ebenfalls zu den Highlights. Von mir gibt es 4,5 von 5 Sterne.

Logo Niederrheinscout2


Viel Spaß
Euer Niederrheinscout

Armin Jackels

Zum Inhaltsverzeichnis

Bildergalerie

Zum Inhaltsverzeichnis

Niederrheinscout alle Touren auf einen Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.