Die Eifelschleife Wildenburgsteig führt uns von Reifferscheid durch Wälder und über Hochflächen zur Wildenburg und anschließend entlang des Manscheiderbachs unterhalb der Wildenburg zurück zum Ausgangspunkt in Reifferscheid.

Eifelschleifen Nordeifel

Wie alle Eifelschleifen in der Nordeifel ist auch diese hervorragend ausgeschildert. Alle Eifelschleifen kann man problemlos ohne Karte und/oder GPX-File wandern. Wenn man den Schildern folgt kann man sich eigentlich nicht verlaufen, man sollte aber darauf achten den richtigen Schildern zu folgen, da Teile der Strecke von Eifelschleifen gemeinsam genutzt werden und die Markierungen sich nur durch die Bezeichnung der jeweiligen Eifelschleife unterscheiden. Da wo mehrere Eifelschleien den gleichen Streckenabschnitt nutzen, ist auch für jede Schleife ein Schild vorhanden.

Inhaltsverzeichnis

Video
Bildergalerie
Infobox
Tourenkarte Eifelschleife Wildenburgsteig
GPX-Download
Tourbeschreibung
Fazit

Video

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Bildergalerie

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Infobox

Tourname > Eifelschleife Wildenburgsteig
Länge > 12,1 km
Dauer > 3:22 h
Höhenmeter > 250 m
Tourbeschreibung > Parkplatz Blumenthaler Straße Reifferscheid, Benenberg, Wildenburg, Wildenburgsteig, Manscheiderbach, Zingscheid, Kuhberg, Reifferscheid
Sehenswürdigkeiten > Wildenburg, Historischer Ortskern Reifferscheid
Einkehrmöglichkeiten > Burgschänke Wildenburg, diverse Reifferscheid
Sonstiges >
Bewertung > 5 von 5 Sternen

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Karte Eifelschleife Wildenburgsteig

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

GPX-Download

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Tourbeschreibung Eifelschleife Wildenburgsteig

Wir starten unsere Tour auf der Eifelschleife Wildenburgsteig in Reifferscheid auf dem Parkplatz an der Blumenthaler Straße unterhalb des historischen Ortskerns und der Burg. Hier steht auch eine Übersichtskarte der Eifelschleifen.
Zunächst geht es entlang des Reifferscheider Bachs und vorbei am Liebfrauenhof in eine Nebenstraße. Vor der kleinen Kapelle biegen wir links bergauf ab. Wir folgen dem Weg über einen schmalen Pfad. Die Tour führt uns danach über breite Forstwege bis kurz vor der Blankenheimerstraße / Ahrstraße zwischen Sistig und Beneberg. Dort geht der Weg rechts ab und bringt uns in Richtung Beneberg.

Wir gelangen ganz kurz in den kleinen Ort Beneberg bevor wir am Ortsausgang sofort wieder rechts abbiegen.

Rastplatz an der Geißgasse

Die Tour läuft entlang des Waldrands und dann wieder durch den Wald in Richtung Wildenburg. Schon bald stoßen wir auf den Hohlweg „Geißgasse“, der uns abwärts führt. Durch Büsche und Bäume sieht man im Tal die Wildenburg liegen.

In der Geißgasse machen wir einen Abstecher nach rechts auf eine Wiese mit Sonnenbank und Schutzhütte und wunderschönen Blick auf die Wildenburg. Ein idealer Platz für eine Rast mit traumhafter Aussicht.
Da man in der Geißgasse talabwärts wandert, hat man den Abzweig zum Rastplatz schnell übersehen. Ein Abstecher mit Rast lohnt sich aber auf jeden Fall.

An der Wildenburg

Nach einer ausgiebigen Pause geht es weiter zur Wildenburg, wo wir uns alles in Ruhe anschauen. Bei unserem Besuch war die Schlosskirche coronabedingt leider verschlossen, genau wie der Gasthof Burgschänke. Die Burg selber ist in Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden.

Wildenburgsteig

Von der Wildenburg geht es auf dem Wildenburgsteig bergab bis zum Manscheiderbach und dann rechts. Wir folgen dem Bachverlauf ein kurzes Stück unterhalb der Wildenburg bis zur Starße bei Manscheid, die wir überqueren.

Zingscheid

Von dort geht es vorbei an einem kleinen Hof ca. 400 m bergan. Oben angekommen biegen wir an einer mit einem Holzzaun eingefassten Wiese scharf links ab. Der Weg führt uns unterhalb von Zingscheid, bevor es dann am Kuhberg links auf schmalem Wurzelpfad in Richtung Reifferscheid geht. An der kleinen Kapelle, die wir bereits zu Beginn unserer Wanderung passiert haben, treffen wir wieder auf den Hinweg, der uns zurück zum Parkplatz bringt.

Historischer Ortskern Reifferscheid

Wenn die Kondition es zulässt, sollte man nicht verpassen den historischen Ortskern und die Burg Reifferscheid zu besichtigen. Es lohnt sich.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Fazit

Eine superschöne Wanderung mit tollen Weitblicken auf schönen Wegen und verschlungenen Pfaden, abseits von Verkehrslärm mit dem Höhepunkt Wildenburg. Die 12,1 km und 250 Höhenmeter erfordern eine gute Kondition und Trittsicherheit. Von mir gibt es hierfür 5 von 5 Sterne.

Logo Niederrheinscout2


Viel Spaß auf dem Wildenburgsteig
Euer Niederrheinscout

Armin Jackels

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.