Heute nehme ich euch mit auf eine Rundtour von Haaren nach Waldfeucht. Diesmal war ich nicht alleine unterwegs. Die Tour „Waldfeuchter Runde“ stammt von Josef Schmitz, der sie ausgearbeitet und mich ortskundig begleitet hat.
Josef ist genau wie ich leidenschaftlicher Hobby-Fotograf, Wanderer und Radfahrer. Er kennt sich in seiner Heimat bestens aus. Viele seiner Bilder findet ihr im Büchlein „Aktiv im Westzipfel“ von Gabriele Deyerling-Seidel, dessen 3. Band gerade aktuell erschienen ist oder in diversen Facebook-Gruppen.

Garten in den Wallanlagen
Garten in den Wallanlagen

Inhaltsverzeichnis

Video
Bildergalerie
Infobox
Tourenkarte Waldfeuchter Runde
GPX-Download
Tourbeschreibung
Fazit

Video

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Bildergalerie

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Infobox

Tourname > Waldfeuchter Runde
Länge > 13,5 km
Dauer > 3:30 h
Tourbeschreibung > Start ist an der Feuerwache in Haaren, Weg entlang des Kitschbachs, Brüggelchen, Motte Bolleberg, Kahnweiher, Wallanlagen Waldfeucht, Windmühle Waldfeucht, Feldkapelle, Wallanlagen, Schloss und Rathaus Waldfeucht, Felder zwischen Waldfeucht und Haaren, Waldrand auf niederländischer Seite, Haarenerstraße, Schabroicherweg , entlang des Kitschbachs zurück zum Ausgangspunkt
Sehenswürdigkeiten > Motte Bolleberg, Historischer Ortskern Waldfeucht mit Wallanlagen und Schloss, Windmühle Waldfeucht, Feldkapelle
GPX-Download > GPX-File
Einkehrmöglichkeiten > Restaurant Bollerberg, verschiedene in Haaren und Waldfeucht
Sonstiges >
Bewertung > 4 von 5 Sternen

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Karte Waldfeuchter Runde

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

GPX-Download

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Tourbeschreibung Waldfeuchter Runde

Gemeinsam mit Josef Schmitz, der diese tolle Tour auch geplant hat, starten wir ab Feuerwache Haaren. Von dort geht es entlang des Kitschbaches und durch das Waldfeuchterbruch zunächst in Richtung Brüggelchen. Wir passieren den Glücksplatz 27 „Kleines Wäldchen“ einer von drei Glücksplätzen auf unserer Tour und wandern vorbei an Wiesen mit Hochlandrindern bis zur Brücke über den Kitschbach.

Glücksplatz

Hasenglöckchen und Bärlauch

Im Bruchwald gibt es einige Vorkommen des Hasenglöckchens und Bärlauch. Entlang von Auwiesen, Waldabschnitten und Feuchtbiotopen geht es weiter in Richtung Brüggelchen.

Motte Bolleberg

Motte Bolleberg Brüggelchen
Motte Bolleberg Brüggelchen

In Brüggelchen überqueren wir links versetzt die Dorfstraße und gelangen über die Bollbergstraße zur Motte Bolleberg, dem Glücksplatz Nummer 25 auf unserer Waldfeuchter Runde.
Die Motte Bolleberg ist der eindrucksvolle Überrest einer zweiteiligen Holz-Erdeburg (Turmhügelburg) am westlichen Ortsrand von Brüggelchen. Sie besteht aus einem Kegelstumpf von ca. 50 m Durchmesser.
Hier gibt es auch einen wunderbaren Rastplatz, der uns zu einer ersten Pause einlädt. Wir verlassen den Rastplatz aber nicht bevor wir die Motte erklommen haben.

Von dort führt uns der Weg zum Kahnweiher, den wir über das Gelände des Restaurants Bolleberg auf verstecktem Pfad, abweichend von unserem GPX-Track, seitlich passieren. Im Wald dahinter entdecken wir einen alten Kahn.

Wallanlage Waldfeuchter Runde

Weiter geht es entlang des Waldfeuchterbaches in Richtung Waldfeucht. Wir überqueren die Straße „Auf dem Wall“ und biegen gegenüber dem Schloss, dem heutigen Rathaus, links in einen schmalen Weg dem Wallweg ab. Der Wallweg oberhalb des ehemaligen Wassergrabens führt auf schmalem Pfad auf der Innenseite rund um den historischen Ortskern. Der ehemalige Wassergraben wird heute als Wiese, Garten oder Spielplatz genutzt.

Wallweg

Wir folgen dem wunderschönen, zum Teil von Hecken eingefassten Weg, einmal um den historischen Ortskern bis wir seitlich des Schlosses am Parkplatz des Rathauses wieder auf die Lambertus Straße gelangen. Vorbei am Rathaus und Schloss verlassen wir die Lambertus Straße nach links in die Straße „Auf dem Wall“. Wenige Meter später geht es links auf den äußeren Wallweg, dem wir bis zur Straße Mühlenweid folgen.

Windmühle Waldfeucht

Über die Kapellenstraße wandern wir zur Waldfeuchterwindmühle, die außerhalb der Bebauung liegt. Die Mühle befindet sich aktuell in einem schlechten Zustand, soll aber schon bald wieder voll funktionsfähig restauriert werden.

Waldfeuchter Feldkapelle

Von der Windmühle machen wir noch einen kurzen Abstecher bis zur Feldkapelle und werfen einen Blick in das Innere. Durch die Rundbögen des Eingangsbereichs ergibt sich ein toller Blick auf die Windmühle.

Windmühle Waldfeucht
Windmühle Waldfeucht

Auf gleichem Weg geht es zurück in Richtung historischer Ortskern und Wallweg. dem wir wieder bis auf Höhe des Schlosses und Rathaus folgen. Wir verlassen dort den Wallweg links in Richtung Ortsausgang und Feldflur.

Auf der niederländischen Seite der Grenze

An der zweiten Straße biegen wir rechts ab und wandern ca. 900 m auf dem Feldweg bis zur Dorfstraße in Brüggelchen. Dort geht es links ein kurzes Stück auf der Haarenerstraße, die wir aber schon bald wieder geradeaus in Richtung niederländischer Grenze verlassen. An der nächsten Kreuzung halten wir uns halbrechts in Richtung Waldrand.
Dort gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder wir folgen dem breiten Weg zwischen Wald und Feld oder man nimmt den schmalen Pfad, der parallel zum Feldweg im Wald verläuft. Wir haben uns für den Waldpfad entschieden. Am Ende des Pfades geht es rechts wieder auf den Feldweg und weiter am Waldrand entlang. Dann biegt der Weg links ab und nach ca.200m rechts in Richtung Bebauung und Haarenerstraße.

Rückweg durch die Kitschbachauen und Hirtenweg

Wir folgen der Haarenerstraße links und biegen an der ersten Möglichkeit rechts in den Schabroicherweg ab.

Hier überqueren wir wieder den Waldfeuchterbach und orientieren uns dahinter zweimal links in Richtung Kitschbach. Am Kitschbach führt uns der Weg vor der Brücke links durch ein Tor entlang des Kitschbaches. Der Weg bringt uns zurück zur Obspringer Straße. Hier geht es rechts und wenig später wieder links in den Hirtenweg zurück zum Ausgangspunkt unserer Wanderung.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Fazit

Eine tolle Wanderung rund um Waldfeucht entlang des Kitschbachs und durch das Waldfeuchterbruch. Ein besonderes Lob gilt meinem Wegescout Josef Schmitz, der diese Runde geplant hat und mir vieles zu Land und Leute erzählt hat. Von mir gibt es 4 von 5 Sterne für die Tour und 5 Sterne für die ortskundige Begleitung. Vielen Dank lieber Josef.

Logo Niederrheinscout2


Viel Spaß auf der Waldfeuchter Runde
Euer Niederrheinscout

Armin Jackels

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Denkmal in den Wallanlage
Denkmal in den Wallanlage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.