Kurze Tourbeschreibung

Startpunkt zu Grüne Tour Depot Bracht ist der Wanderparkplatz Eingang Swalmen. Durch das Drehtor wandern wir über eine asphaltierte Straße zum Infopunkt. Über Waldwege und weitläufige Heideflächen führt der Weg zum 100 m langen Holzbohlensteg. Von dort geht es zurück zu Infopunkt und Ausgangstor Swalmen.

Tourenkarte

Zum Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Kurze Tourbeschreibung
Infobox
Tourenkarte
GPX-Download

Google Maps Anreise
Detaillierte Tourbeschreibung

Fazit
Bildergalerie
Niederrheinscout alle Touren auf einen Blick

Zum Inhaltsverzeichnis

Infobox

Tourname > Grüne Tour Depot Bracht – Eingang Swalmen
Länge > 6 km
Dauer > 1:36 h
Höhenmeter > 40 hm
Anfahrt > Google Maps
Tourbeschreibung > Startpunkt Wanderparkplatz Eingang Swalmen, Infopunkt, Waldweg, Heide, Holzbohlensteg, weitläufige Heideflächen, Infopunkt, Ausgangstor Swalmen
GPX-Download > GPX-File
Einkehrmöglichkeiten > keine
Sonstiges > Damwild, Heide und 100 m langer Holzbohlensteg
Bewertung > 4 von 5 Sternen

Zum Inhaltsverzeichnis

Tipps auf der Strecke

Damwild, Heide und 100 m langer Holzbohlensteg

Einkehrmöglichkeiten

Keine

Zum Inhaltsverzeichnis

GPX-Download

Aktuell steht ein Download des GPX-Files nur über die Details der eingebetteten Komootkarte zur Verfügung. (Wir arbeiten daran!). Wenn du nicht bei Komoot bist, dann musst du dich mit deiner Mailadresse kostenlos anmelden, damit du das GPX-File herunterladen kannst. Eine kostenpflichtige Version ist nicht erforderlich. Alle Infos zu Komoot findest du unter: Outdoornavigation Wandern

Zum Inhaltsverzeichnis

Anreise zum Startpunkt

Start-Adresse für das Navi: L373, 41379 Brüggen
Hier findest du den Link zum Google Maps Routenplaner mit Startpunkt der Tour

Google Maps

Zum Inhaltsverzeichnis

Detaillierte Tourbeschreibung

Eingang Swalmen

Der Startpunkt zur grünen Tour durch das Depot Bracht ist der Wanderparkplatz am Diergartschen Kanal an der L373 in der Nähe des Grenzübergangs D/NL Swalmen. Vom Parkplatz geht es durch das Drehtor in das NSG Brachter Wald. Ansteigend folgen wir dem Weg bis zum Informationspunkt mit Übersichtskarte und weiteren Info-Tafeln zum NSG.

Von dort führen uns die Pfähle mit den grünen Markierungen durch das Gelände, in dem sich Damwild, Konics und Schafe befinden. Die Landschaft ist von Heide und Waldabschnitten geprägt.

Holzbohlensteg

Auf einem der alten Splitterwälle des ehemaligen Munitionsdepot hat man einen 100m langen Holzbohlenweg errichtet, der einen wunderbaren Blick über die weite Heidelandschaft bietet.

Heideflächen und Waldwege wechseln sich ab und wenn man Glück hat, entdeckt man in den Walbereichen Damwild. Dadurch das das Depot komplett eingezäunt ist und das Wild lange nicht bejagt wurde, hat es sich stark vermehrt.

Im Gegensatz zum Bereich am Eingang Heidecamp Bracht sind hier die Wege naturnäher und nur wenige asphaltiert. Auf meiner Tour war ich alleine unterwegs und habe nur zwei Radfahrer auf dem das Depot durchquerende Radweg gesehen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Fazit

Eine sehr schöne 6 km Kurzwanderung durch das eingezäunte weitläufige Areal des Brachter Depots. Der grüne Weg erschließt nur einen kleinen Teil des Geländes, ist aber mit Wald, Heide und Holzbohlenweg sehr abwechslungsreich. Die Wege sind weitesgehend zurückgebaut und nur an wenigen Stellen noch asphaltiert. Wer es länger möchte kann auf der weißen Route 18 km im Depot wandern.. Von mir gibt es 4 von 5 Sterne.

Logo Niederrheinscout2


Viel Spaß
Euer Niederrheinscout

Armin Jackels

Zum Inhaltsverzeichnis

Bildergalerie

Zum Inhaltsverzeichnis

Niederrheinscout alle Touren auf einen Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.