Diese Wanderung führt uns vom Parkplatz an der Lange Straße in Waldniel durch den Kaiserpark und dann durch die Felder oberhalb des Kranenbach nach Amern und zurück durch die Kranenbachauen vorbei am Biberdamm in Amern zum Ausgangspunkt.

Biberdamm Kranenbach Amern
Biberdamm Kranenbach Amern

Inhaltsverzeichnis

Video
Bildergalerie
Infobox
Tourenkarte Zwei Seen Runde Born
GPX-Download
Tourbeschreibung
Fazit

Video

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Bildergalerie

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Infobox

Tourname > Kranenbachrunde von Waldniel nach Amern
Länge > 8,4 km
Dauer > 2:10 h
Tourbeschreibung > Start ist der Parkplatz an der Lange Straße in Waldniel, Kaiserpark, Fussballstadion, Pfarrkirche Ober-Amern , Biberdamm Amern, Alte Bahntrasse Amern-Waldniel Parkplatz Lange Straße , Niederstraße, Markt mit Schwalmtaldom, Evangelische Kirche, Parkplatz Lange Straße
Sehenswürdigkeiten > Kranenbachauen, Biberdamm, Schwalmtaldom
GPX-Download > GPX-File
Einkehrmöglichkeiten > Diverse in Waldniel am Markt und Amern
Sonstiges >
Bewertung > 4 von 5 Sternen

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Karte Kranenbachrunde von Waldniel nach Amern

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

GPX-Download

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Tourbeschreibung Kranenbachrunde von Waldniel nach Amern

Wir starten unsere Wanderung am Parkplatz an der Lange Straße in Waldniel seitlich von Haus Klee.

Im Kaiserpark

Vom Parkplatz geht es direkt in den Kaiserpark. Im Park überqueren wir rechtshaltend den Kranenbach in Richtung Sportstadium. Wir passieren einen kleinen Teich und verlassen den Kaiserpark halbrechts in Richtung Nordtangente und überqueren diese in Richtung Sportstadium.

Haversloh, Vossenberg und Schagen

Auf dem Weg Haversloh geht es ca. 800 m fast bis zur Schier. Kurz vorher biegen wir rechts ab auf die Straße Vossenberg, die uns ansteigend in die Felder zwischen Waldniel und Amern führt. Nach ca. 300 m biegen wir links in Richtung Vossen ab und genießen den Blick über die Felder und das Kranenbachtal.

Wir folgen dem asphaltierten Weg nach Vossen bis zum Schaagbach, wo es weiter geradeaus vorbei am Lotzemer Bruch bis zur Waldnieler Straße geht.

Amern

Dort biegen wir links auf den Fuß- und Radweg in Richtung Oberamern ab. Leicht bergabwärts geht es in den Ort bevor wir an der Pfarrkirche rechts in die Straße „An St. Georg“ gehen. Hier sind eine Reihe schmucker Häuser sehenswert. Die Kirche war bei unserem Besuch leider verschlossen. Wir umrunden sie und verlassen den Bereich über den Parkplatz unterhalb der Kirche und die Straße „Am Dorfweiher“ wieder in Richtung Waldnieler Straße.

Dort geht es rechts. Die Waldnielerstarße wird an den nächsten Kurve zur Dorfstraße, der wir weiter links folgen. An der zweiten Möglichkeit biegen wir links ab und wandern leicht abwärts in Richtung Unteramern, vorbei am „Alten Postamt“ und der Rössler Villa, die versteckt auf der rechten Straßenseite liegt. Etwas weiter unterhalb passieren wir die Gebäude der ehemalige Thelenmühle . Wir überqueren den Kranenbach und werfen einen Blick in den renaturierten Bachbereich bevor wir hinter der Sparkasse links abbiegen.

Pfarrkirche St. Anton Unteramern
Pfarrkirche St. Anton Unteramern

Alte Bahntrasse und Biberdamm

Weiter geht es vorbei am Sportplatz und dem dahinterliegenden Spielplatz. Hinter dem Spielplatz machen wir einen Abstecher nach links bis zur Brücke über den Kranenbach. Hier befindet sich auf der rechten Seite der Biberdamm. Der Damm staut den Kranenbach an dieser Stelle soweit auf, das der Bruchwald und die dahinterliegenden Wiesen vollständig unter Wasser stehen. Leider wurde der Damm von Vandalen bereits mehrfach zerstört, dabei steht der Biber unter Naturschutz und war in unseren Gegenden lange Zeit ausgestorben. Inzwischen gibt es wieder einige Vorkommen, wo sich der Biber heimisch fühlt.

Biberdamm Kranenbach Amern
Biberdamm Kranenbach Amern

Krannenbachauen entlang der alten Bahntrasse

Von der Brücke geht es zurück in Richtung Spielplatz und Bahnstraße. An der Bahnstraße biegen wir links ab und folgen sehr lange der alten Bahntrasse auf breitem Weg entlang der Kranenbachauen. Die Bahntrasse ist heute als solches nicht mehr erkennbar.

Zurück in Waldniel

Unmittelbar vor den Waldnieler Sportanlagen geht es kurz rechts und dann direkt wieder links entlang der Rückseite der Bebauung. Durch eine Unterführung an der Nordtangente erreichen wir wieder den Kaiserpark und nach ca. 400 m den Parkplatz an der Lange Straße.

Schwalmtaldom
Schwalmtaldom

Rund um den Schwalmtaldom

Blick vom Rathaus auf den Schwalmtaldom
Blick vom Rathaus auf den Schwalmtaldom

Wenn die Kondition noch reicht, sollte man auf jeden Fall noch einen Abstecher durch „Alt Neel“ (Das alte Waldniel) machen und sich den imposanten Schwalmtal Dom ansehen. Eine detaillierte Beschreibung findet ihr unter dem Beitrag „Alt Neel – Rund um den Schwalmtaldom“

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Fazit

Für mich ist die Runde durch das Kranenbachtal von Waldniel nach Amern eine sehr schöne Rundtour mit vielen abwechselnden Landschaftsblicken und alten Gebäuden, sowie dem sehenswerten Biberdamm. Die Wegbeschaffenheit ist sehr gut und stellt keine besonderen Anforderungen. Der überwiegende Teil der Strecke ist asphaltiert oder gut befestigt. Das ist normalerweise ein Manko, das allerdings durch die Ausblicke und die Auenlandschaft mit Biberdamm wieder entschädigt wird. Hierfür gibt es 4 von 5 Sternen von mir.

Logo Niederrheinscout2


Viel Spaß am Kranenbach und Biberdamm
Euer Niederrheinscout

Armin Jackels

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Straße zwischen Waldniel und Amern
Straße zwischen Waldniel und Amern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.