Kurze Tourbeschreibung

Vom Sonsbecker Markplatz wandern wir vorbei an Pfarrkirche St. Maria Magdalena, Gommansche Mühle und Rathaus zum Findlingsweg. Am Ende des Findlingswegs geht es durch Felder und hügeligem Gelände mit vielen Panoramablicken in den „Nördlichen Tüschenwald“ zu den Teichen am Forsthaus Hasenacker und der römischen Wasserleitung. Weiter führt der Weg zum Höhepunkt der Tour dem Sonsbecker Aussichtsturm und Klimalehrpfad.

Zurück wandern wir vom Aussichtsturm vorbei an Römerturm und Wallfahrtskapelle St. Gerebernus zum Marktplatz Sonsbeck. 12,5 km vom Feinsten.

Tourenkarte

Zum Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Kurze Tourbeschreibung
Infobox
Tourenkarte
GPX-Download

Google Maps Anreise
Detaillierte Tourbeschreibung

Fazit
Bildergalerie

Niederrheinscout alle Touren auf einen Blick

Zum Inhaltsverzeichnis

Infobox

Tourname > Durch die Sonsbecker Schweiz
Länge > 12,5 km
Dauer > 3:19 h
Höhenmeter > 110 hm
Anfahrt > Google Maps
Tourbeschreibung > Startpunkt Marktplatz Sonsbeck, Gommansche Mühle, Rathaus, Findlingsweg, Nördlicher Tüscherwald, Teiche am Forsthaus Hasenacker, Sonsbercker Aussichtsturm mit Klimalehrpfad, Römerturm , Wallfahrtskapelle St. Gerebernus, Marktplatz
GPX-Download > GPX-File
Einkehrmöglichkeiten > keine auf der Strecke
Sonstiges > Aussichtsturm Sonsbeck mit Klimalehrpfad
Bewertung > 4,5 von 5 Sternen

Zum Inhaltsverzeichnis

Tipps auf der Strecke

Höhepunkt der Tour ist neben den Panoramablicken auf der Wanderstrecke der Sonsbecker Aussichtsturm mit Klimalehrpfad. Von hier kann man bei klarer Sicht große Teile des Niederrheins überschauen. Als kleiner Tipp, der Turm ist an den Wochenenden oft sehr überlaufen.

Einkehrmöglichkeiten

Einkehrmöglichkeiten gibt es direkt auf der Strecke keine. Allerdings findet man sicherlich etwas für jeden Geschmack im Ortskern von Sonsbeck

Zum Inhaltsverzeichnis

GPX-Download

Aktuell steht ein Download des GPX-Files nur über die Details der eingebetteten Komootkarte zur Verfügung. (Wir arbeiten daran!). Wenn du nicht bei Komoot bist, dann musst du dich mit deiner Mailadresse kostenlos anmelden, damit du das GPX-File herunterladen kannst. Eine kostenpflichtige Version ist nicht erforderlich. Alle Infos zu Komoot findest du unter: Outdoornavigation Wandern

Zum Inhaltsverzeichnis

Anreise zum Startpunkt

Start-Adresse für das Navi: 47665 Sonsbeck, Alttorplatz, Hochstraße 87
Hier findest du den Link zum Google Maps Routenplaner mit Startpunkt der Tour

Google Maps

Zum Inhaltsverzeichnis

Detaillierte Tourbeschreibung durch die Sonsbecker Schweiz

Hochstraße und Straße an der Mauer

Tourstart ist der Markptplatz in Sonsbeck. Von dort geht es über die Kirchstraße vorbei an der katholischen Pfarrkirche St. Maria Magdalena und Spülstraße zur Straße an der Mauer. Im Bereich der Grünanlage an dieser Straße wurde der historische Verlauf von Stadtmauer und Stadtgraben nachgebildet.

Gommansche Mühle und Rathaus

Am Ende der Straße „Auf der Mauer“ befindet sich die 1840 errichtete Gommansche Mühle, die heute als Hochzeitsraum und Museum dient. Weiter geht es vorbei am „Haus an der Gommanschen Mühle“ zum neuen Sonsbecker Rathaus.

Sehenswert ist der Schweinebrunnen vor dem Rathaus, Vom Rathaus führt der Weg durch eine Wohnsiedlung auf schmalem Weg und danach über die Landdrostische Huf weiter zum Findlingsweg.

Findlingsweg

Der Findlingsweg ist eine Sammlung von diversen Felsen aus der Umgebung, die auf kleinen Tafeln erläutert werden.

In den Hügeln der Sonsbecker Schweiz

Vom Findlingsweg der am Ortsrand verläuft bietet sich ein toller Panoramablick in die leicht hügelige Landschaft westlich von Sonsbeck.

Über den St. Annenweg, der im unteren Teil einen schönen Hohlweg bildet, wandern wir leicht bergauf bis zur Wiege Straße. Dort biegen wir rechts in Richtung Krobsberg ab.

Wir folgen der Wiege Straße durch die hüglige Landschaft mit tollen Weitblicken bis zur Kervenheimer Straße. Hier biegen wir links ab.

Nördlicher Tüschenwald

Der Weg unserer Tour läuft nun auf der Kervenheimer Straße ca. 500 m in Richtung Westen, bevor es an einer erhöht liegenden Bank auf schmalem Pfad bergan in den Wald geht. Der Pfad ist leicht zu übersehen. An der Bank bietet sich eine erste Pausengelegenheit mit Weitblick an.

Auf tollen Waldwegen geht es nun durch den Nördlichen Tüschenwald. Die Waldwege führen uns rechts und danach wieder links zum Waldparkplatz an der Reichswald Straße.

Von dort zweigt der Weg rechts ab und bringt uns bergab, durch ein bewaldetes Tal des Balbergerwaldes zu mehreren langstreckten, künstlich angelegten Teichen.

Teiche und Römerleitung am Forsthaus Hasenacker

Der Weg verläuft zwischen den größten Teichen auf die andere Talseite. Dort wandern wir rechts zu der Mauer, die den unteren Teich aufstaut. Hier gibt es auf beiden Seiten tolle Rastplätze mit Tischen und Bänken.

Wir nutzen den Platz in der Sonne zu einer längeren Pause am Rande des Teiches.

Unterhalb der Teiche befindet sich das Forsthaus Hasenacker, das heute als Jugendbegegnungsstätte genutzt wird. Vor dem Hauptgebäude befindet sich ein ausgegrabenes Stück einer alten römischen Wasserleitung. Auf einer Infotafel wird die Ausgrabung mit Bildern und Skizzen erläutert.

Westlich von Labbeck

Von der Begegnungsstätte wandern wir bis zum Dassendaler Weg, dann links und unmittelbar wieder rechts an einem Wohnhaus mit großem Garten vorbei. Hier bietet sich ein toller Blick auf das Dorf Labbeck mit Pfarrkirche.

Ansteigend und weiter durch Wald geht es immer geradeaus, bis zum Waldrand. Ab dort verläuft der Weg über Wiesen und Feldwege zum Dassendaler Weg und weiter rechts zur Kervenheimer Weg.

Am Dassendaler Weg befindet sich an einem der Gehöfte ein toller Rastplatz mit Getränken und Eis zur Selbstbedienung. Diese Gelegenheit nutzen wir.

Aussichtsturm Sonsbeck und Klimalehrpfad

Ein kurzes Stück links über den Kervenheimer Weg und dann rechts zur Sporenstraße weiter über Bögelscher Weg bringt uns zum Höhepunkt unserer Tour durch die Sonsbecker Schweiz, dem neu errichten Sonsbecker Aussichtsturm. Der Turm mit seinen Stützen, die wie Mikadostäbe angeordnet sind, bietet ein wahnsinniges Panorama über den Niederrhein.

In der Ferne kann man Xanten mit Dom erkennen. Der Turm ist allerdings aufgrund seiner durchsichtigen Roste nur etwas für Schwindelfreie und schwankt leicht bedingt durch seine Konstruktion.

Rund um den Turm befindet sich ein Klimalehrpfad mit einer Reihe von Stationen. Den Weg sollte man unbedingt machen, da man eine Menge über das Klima in Wald und Feld lernt,

Römerturm und Wallfahrtskapelle St. Gerebernus

Vom Aussichtsturm geht es zurück in Richtung Sonsbeck vorbei an tollen Sitzplätzen mit Lehrtafeln zur eiszeitlichen Entstehungsgeschichte der Sonsbecker Schweiz, als Teil der niederrheinischen Landschaft.

Am Ortseingang von Sonsbeck erwartet uns der alte Römerturm mit angebautem Hotel und die Wallfahrtskapelle St. Gerebernus. Wir umrunden die Kapelle und biegen am unterhalb liegenden Kreisverkehr in die Xantener Straße in Richtung Ortsmitte ab.

Vorbei an der evangelischen Kirche geht es nun zurück zum Marktplatz, dem Ausgangspunkt unser Wanderung durch die Sonsbecker Schweiz.

Zum Inhaltsverzeichnis

Fazit

Eine superschöne und sehr abwechslungsreiche Rundwanderung durch die Sonsbecker Schweiz mit vielen Panoramablicken und Höhenpunkten, wie Gommansche Mühle, Findlingspfad, Tüscherwald, Aussichtsturm Sonsbeck und Walfahrtskapelle St. Gerebernus. Von mir gibt es 4,5 von 5 Sterne.

Logo Niederrheinscout2


Viel Spaß
Euer Niederrheinscout

Armin Jackels

Zum Inhaltsverzeichnis

Bildergalerie

Zum Inhaltsverzeichnis

Niederrheinscout alle Touren auf einen Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.