Kurze Tourbeschreibung

Startpunkt der 7,3 km langen Rickelrath Schwaamer Runde mit viele Highligths ist der Parkplatz hinter der Pfarrkirche Rickelrath. Von dort geht es über den Rickelrather Friedhof mit dem Grab von Anton Heinen in das Knippertzbachtal und dann weiter nach Schwaam zum Thomeshof. Vom Thomeshof führt der Weg zur Molzmühle und weiter über Trittsteine zum Feltenberg. Von dort wandern wir zum Angelpark Molzmühle und anschließend durch das Molzental über „Kleiner und Große Telt“ zurück ins Angerdorf Rickelrath. Den Abschluß bildet ein Rundgang über die Angerwege vorbei am Mühlenbrunnen und vielen denkmalgeschützten Häusern.

Tourenkarte

Zum Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Kurze Tourbeschreibung
Infobox
Tourenkarte
GPX-Download

Google Maps Anreise
Detaillierte Tourbeschreibung

Fazit
Bildergalerie
Niederrheinscout alle Touren auf einen Blick

Zum Inhaltsverzeichnis

Infobox

Tourname > Rickelrath-Schwaamer Runde über Feltenberg und durchs Molzental
Länge > 7,3 km
Dauer > 1:52 h
Höhenmeter > 20 hm
Anfahrt > Google Maps
Tourbeschreibung > Startpunkt Parkplatz Pfarrkirche Rickelrath, Schwaam, Thomeshof, Molzmühle, Feltenberg, Angelpark Molzmühle, Molzental, Großer und Kleiner Telt, Anger Rickelrath
GPX-Download > GPX-File
Einkehrmöglichkeiten > Gasthof Timmermans Schwaam, Molzmühle, Pizzeria La Tosca, Eiscafe Cellino Rickelrath
Sonstiges > Grab Anton Heinen, Reethäuser Schwaam und Rickelrath, Molzmühle, Anger Rickelrath mit Mühlenbrunnen
Bewertung > 4,5 von 5 Sternen

Zum Inhaltsverzeichnis

Tipps auf der Strecke

Thomeshof, Trittsteine an der Molzmühle, Eiszeitliche Jagdstation am Feltenberg, Hohlweg im Molzental mit urigen knorrigen Buchen, Anger Rickelrath mit Mühlenbrunnen und vielen denkmalgeschützten Häusern.

Einkehrmöglichkeiten

Einkehrmöglichkeit in Schwaam bietet der urige Gasthof Timmermans. Auf dem Thomeshof kann man Eis hergestellt aus Milch der eigenen Kühe und diverse andere Snacks im kleinen Hofladen mit Selbstbedienung kaufen. In der Molzmühle gibt es ebenfalls ein Restaurant. Die Wallerstube im Angelpark Molzmühle bietet Getränke und geräucherten Fisch. Sehr empfehlenswert sind die Pizzeria La Tosca und das Eiscafe Cellino in Rickelrath. Allerdings sollte man bei Planung einer Einkehr die Öffnungszeiten beachten, um nicht vor verschlossenen Türen zu stehen..

Zum Inhaltsverzeichnis

GPX-Download

Aktuell steht ein Download des GPX-Files nur über die Details der eingebetteten Komootkarte zur Verfügung. (Wir arbeiten daran!). Wenn du nicht bei Komoot bist, dann musst du dich mit deiner Mailadresse kostenlos anmelden, damit du das GPX-File herunterladen kannst. Eine kostenpflichtige Version ist nicht erforderlich. Alle Infos zu Komoot findest du unter: Outdoornavigation Wandern

Zum Inhaltsverzeichnis

Anreise zum Startpunkt

Start-Adresse für das Navi: 41844 Wegberg-Rickelrath, Angerweg 27
Hier findest du den Link zum Google Maps Routenplaner mit Startpunkt der Tour

Google Maps

Zum Inhaltsverzeichnis

Detaillierte Tourbeschreibung

Pfarrkirche Rickelrath und Friedhof

Start ist der Parkplatz hinter der Pfarrkirche Rickelrath. Von dort geht es in nördlicher Richtung über den Angerweg zum Friedhof, auf dem sich das Grab von Anton Heinen dem Namensgeber der Volkshochschule des Kreises Heinsberg befindet. Auf dem Grab steht die von Hein Minkenberg geschaffenen Skulptur des Sämanns.

Das Grab befindet sich hinter dem Friedhofskreuz in der rechten Ecke. Wir verlassen den Friedhof auf der Rückseite und wandern dann wenige Meter links bis hinter das erste Haus auf der rechten Seite.

Im Knippertzbachtal

Dort geht es rechts vorbei am Waldkindergarten Waldgeister in den Wald. Wir folgen dem Weg immer geradeaus bis zu einem Hohlweg der uns den Berg hinunterführt. Unten angekommen geht es links auf schmalem Pfad bis zur Kreisstraße in Richtung Schwaam.

Dorfplatz Schwaam

Wir folgen der Kreisstraße Richtung Schwalmbrücke und weiter bis zum Schwaamer Dorfplatz und dem Gasthof Timmermans. Hier befindet sich die reetgedeckte Töpferei Oberheid und auf der gegenüberliegenden Seite die Leonhardskapelle. Auch ein Blick in den Bauerngarten des Gasthof Timmermans lohnt sich und sollte man nicht verpassen.

Am Thomeshof

Über die Straße Am Thomeshof wandern wir bis zum Thomeshof dem Namensgeber der Straße. Der Thomeshof ist bekannt für seine Freilandeier und Eis aus Milch der eigenen Kühe. Die Stallungen sind offen und man kann einen Blick hineinwerfenn.

Molzmühle

Vom Thomeshof geht es immer links haltend zur Molzmühle. Hinter der Schwalmbrücke, unmittelbar vor der Molzmühle, biegen wir rechts entlang der Schwalm ab und überqueren über Trittsteine den Zulauf des Mühlenbachs in die Schwalm, Wer möchte kann vorher einen Abstecher zum Mühlrad an der Molzmühle machen oder macht dies, wenn wir von Feltenberg zurückkommen.

Entlang der alten Schwalm nach Feltenberg

Auf schmalem Pfad geht es entlang der Schwalm weiter bis zu weiteren Trittsteinen am Feltenberg, wo sich eine eiszeitliche Jagdstation befunden hat.

Hinter den Trittsteinen biegen wir rechts ab und wandern oberhalb des alten Schwalmbruchs bis zur ersten Möglichkeit links abzubiegen. Leicht ansteigend erreichen wir den Waldrand. Wir folgen dem Wirtschaftsweg bis zum Ende und biegen dann links ab. Nach ca. 100 m geht es wieder geradeaus in den Wald bis zur Brücke über den Mühlenbach.

Angelpark Molzmühle

Hinter der Brücke biegen wir nach ca. 50 m rechts auf einen schmalen Pfad ab, der uns wieder bergan führt. Beim Verlassen des Waldes halten wir uns links und wandern wieder bergab in den Angelpark Molzmühle. Vorbei an der Wallerstube geht es über eine Holzbrücke zur Molzmühle. Der Weg führt uns jetzt rechts hinter der Molzmühle ins Molzental.

Im Molzental und auf dem Telt

Wer noch nicht am Mühlrad war, kann das nun nachholen, bevor es über einen schönen Hohlweg zu den mystischen Buchen des Molzentals geht. Wir folgen dem Weg weiter und halten uns an der Gabelung links. Über den kleinen Telt geht es auf schönem Waldweg in Richtung Rickelrath. Kurz bevor wir die ersten Häuser sehen und den Wald verlassen, biegen wir scharf links auf den Großen Telt ab. Wir folgen dem Großen Telt solange bis wir die Kreistraße zwischen Rickelrath und Schwaam erreichen, die wir weiter unten zu Beginn unserer Wanderung gequert haben.

Anger Rickelrath

Über den Rad- und Fußweg geht es rechts aufwärts zurück ins Angerdorf Rickelrath vorbei an einem weiteren reetgedeckten Fachwerkhaus. Für mich gehört es zu den Schönsten.

Am Anger biegen wir rechts auf den Angerweg ab. Vorbei am neuen Mühlenbrunnen und vielen weiteren denkmalgeschützten Häusern geht es bis zum Dorfkreuz am Ende des Angers.

Wir wechseln auf die Seite des Dorfkreuzes und folgen dem Angerweg auf der östlichen Seite bis zur Rickelrather Pfarrkirche, hinter der wir gestartet sind.

Wer möchte kann noch einen Abstecher zum Eiscafe Cellino und/oder Pizzeria La Tosca mit schönem Biergarten machen. Eis und Pizza sind sehr zu empfehlen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Fazit

Eine sehr schöne Rundwanderung rund um meinen Heimatort Rickelrath. Mit 7,3 km und ca.2 h Dauer dürfte die Runde problemlos zu bewältigen sein. Mit den Trittsteinen und schmalen Pfaden ist sie nicht ganz barrierearm. Allerdings kann man diese Passagen umgehen oder einfach auslassen. Highlight sind die vielen denkmalgeschützten Häuser in Schwaam und Rickelrath, sowie die Wege durch das Molzental und am „Kleinen und Großen Telt“. Eine super abwechslungsreiche Rundtour. Von mir gibt es 4,5 von 5 Sterne.

Logo Niederrheinscout2


Viel Spaß
Euer Niederrheinscout

Armin Jackels

Zum Inhaltsverzeichnis

Bildergalerie

Zum Inhaltsverzeichnis

Niederrheinscout alle Touren auf einen Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.